Netto Marken-Discount: Druckt neue Trennhinwe...
Netto Marken-Discount

Druckt neue Trennhinweise auf Verpackungen

Als erster großer Lebensmitteleinzelhändler druckt Netto Marken-Discount die Trennhinweise des Trennhinweis e.V. auf die Produktverpackungen der Eigenmarken.

Die leicht verständlichen Symbole zeigten Verbraucherinnen und Verbrauchern auf einen Blick, wie die Verpackungen richtig zu trennen und zu entsorgen sind. Mit dieser herstellerübergreifenden, kundenfreundlichen Lösung ersetzt Netto sukzessive den eigenen „Recyclingwegweiser“ auf den Eigenmarkenverpackungen. Der Trennhinweis e. V. stellt das Verpackungslogo Herstellern und Handelsunternehmen zur Verfügung. Gemeinsames Ziel ist es, durch die Förderung richtiger Abfalltrennung möglichst viele Wertstoffe im Kreislauf zu halten und damit den Ressourcen- und Klimaschutz voranzutreiben.

Netto Marken-Discount gehört mit 4.280 Filialen und einem Umsatz von 14,7 Milliarden Euro zu den führenden Unternehmen in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche. Mehr als 50 Prozent des Sortiments umfasst Eigenmarken. Verpackungen dieser Eigenmarkenartikel kennzeichnet Netto zukünftig mit den branchenübergreifenden Trennhinweisen des Trennhinweis e. V. und ersetzt damit sukzessive den eigenen „Recyclingwegweiser“. Die neuen Symbole zeigen Verbraucherinnen und Verbrauchern verständlich und einprägsam, wie sie Verpackungen richtig entsorgen. Ein zusätzlich abgedruckter QR-Code ermöglicht das Abspielen eines Erklärvideos über Abfalltrennung. Gemeinsam mit dem Trennhinweis e. V. treibt Netto damit die Vereinfachung und Standardisierung von Trennhinweisen auf Verpackungen voran. „Wir sind davon überzeugt, dass Hersteller und Handel einheitliche Trennhinweise nutzen sollten. Wir machen es Verbraucherinnen und Verbrauchern mit einer einheitlichen Kennzeichnung wesentlich einfacher, richtige Abfalltrennung umzusetzen“, erklärt Christina Stylianou, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Netto.

Ziel der Aufklärungsarbeit ist es, Mengen und Qualität der gesammelten Verpackungen zu erhöhen und so mehr hochwertiges Recycling zu ermöglichen. Schon heute werden laut einer aktuellen Studie des Öko-Instituts durch die Verwertung von Verpackungen aus der Gelben Tonne und dem Gelben Sack, aus Glas sowie aus Papier, Pappe und Karton in Deutschland jährlich 1,95 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente eingespart. Können die Sammelmengen in den Gelben Tonnen und Gelben Säcken weiter optimiert werden, steigt die Klimaentlastung im Jahr 2030 auf 2,55 Millionen Tonnen.

Trennhinweise – Symbole mit Wiedererkennungs- und Lerneffekt

Der Trennhinweis e. V. gewinnt mit Netto Marken-Discount den ersten großen Partner aus dem Lebensmitteleinzelhandel. „Die Zusammenarbeit mit Netto ist für uns ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, unsere Trennhinweise als einheitliche Lösung für alle Inverkehrbringer von Verpackungen zu etablieren“, freut sich Dr. Alexandra Ranzinger, Vorstand des Trennhinweis e. V. „Die vielseitigen Gestaltungsoptionen ermöglichen einen herstellerübergreifenden Einsatz der Trennhinweise. Damit haben wir die Chance, den Verpackungssymbol-Dschungel aufzulösen und Verbraucherinnen und Verbraucher nachhaltig über Abfalltrennung zu informieren.“

Der Bedarf an Informationen über Abfalltrennung ist groß: Laut einer aktuellen Umfrage wünschen sich  80 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland einheitliche Trennhinweise auf Verpackungen, die über die richtige Entsorgung der jeweiligen Verpackung informieren. Diesem Wunsch kommt der Trennhinweis e. V. nach. Der von dualen Systemen gegründete gemeinnützige Verein stellt Inverkehrbringern von Verpackungen die Trennhinweise in flexiblen Gestaltungsvarianten zum Aufdruck auf ihren Produktverpackungen zur Verfügung.

Die Trennhinweise zeigen auf einen Blick, wie eine Verpackung zu entsorgen ist: in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack, ins Altpapier oder in die Glascontainer. Das einheitliche Grundlayout sorgt zudem für einen starken Wiedererkennungs- und Lerneffekt bei Verbraucherinnen und Verbrauchern. Gleichzeitig symbolisiert das kreisförmige Logo den Wertstoffkreislauf.

Ergänzend zu den Symbolen zur richtigen Mülltrennung bietet der Verein Herstellern QR-Codes an, die zusätzlich auf die Verpackungen gedruckt werden können. Durch Scannen des QR-Codes gelangen Verbraucherinnen und Verbraucher zu kurzen Informationsvideos über Mülltrennung.


 

stats