Wellpappe: Koenig & Bauer übernimmt Celmacch
Wellpappe

Koenig & Bauer übernimmt Celmacch

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer übernimmt 49 Prozent der Anteile der Celmacch Group S.r.l. mit Sitz in Desenzano del Garda.

Der Hersteller für High Board Line Flexodruckmaschinen und Rotationsstanzen für die Wellpappen-Industrie firmiert künftig unter dem Namen Koenig & Bauer Celmacch S.r.l. Ziel der Übernahme ist laut eigenen Angaben die gemeinsame Weiterentwicklung und Vermarktung im Wachstumsmarkt Wellpappe. Der Sitz von Koenig & Bauer Celmacch mit rund 50 Mitarbeitenden bleibt weiterhin in Desenzano, Italien. Die Celmacch Group konnte seit dem Produktrelaunch in 2019 ein Umsatzwachstum auf aktuell rund 20 Mio. Euro erzielen.

Im ersten Schritt liegt der Fokus der Zusammenarbeit auf dem gemeinsamen Vertrieb und Service, der Produktweiterentwicklung sowie der Kapazitätserweiterung in der Montage. Koenig & Bauer hat die Option sukzessive weitere Anteile an der Celmacch Group über die 49 Prozent hinaus zu erwerben. Der Unternehmenserwerb der Anteile an der Celmacch Group steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Freigabe für ausländische Direktinvestitionen FDI (foreign direct investment) in Italien. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Closing ist voraussichtlich im September 2022.

Celmacch hat über 40 Jahre Erfahrung im Markt Wellpappe, den auch Koenig & Bauer mit den ergänzenden Maschinen Corrucut und Corruflex adressiert. Mit der Entwicklung und Produktion von High Board Line Flexo-Druckmaschinen und Rotationsstanzen, die den hohen Technologieanforderungen gerecht werden, hat sich Celmacch laut eigenen Angaben insbesondere seit dem Relaunch ihrer Chroma-Familie in 2019 am Markt etabliert und beliefert damit bereits, hauptsächlich auf den lokalen Märkten, zahlreiche grosse internationale Verpackungshersteller. General Manager von Celmacch ist Luca Celotti: „Celmacch hat einen Partner für die langfristige Zusammenarbeit gesucht und diesen in Koenig & Bauer gefunden. Wir sind für ein weiteres Wachstum mit dem aktuellen Produktportfolio sehr gut aufgestellt. Durch den Zusammenschluss können wir dieses Potential mit dem nun zur Verfügung stehenden internationalen Vertriebs- und Servicenetzwerk von über 2000 Koenig & Bauer Mitarbeitenden deutlich internationaler ausbauen und somit skalierbarer machen. Diesen Weg wollen wir als Gründerfamilie an der Seite unseres neuen Partners aktiv gemeinsam gestalten und die Produktionskapazitäten am Standort Desenzano weiter erhöhen.”

stats