Wiegand-Glas: Produktionsstart in Schleusinge...
Wiegand-Glas

Produktionsstart in Schleusingen verschoben

Nachdem bereits im Juni 2020 am neu gebauten Standort in Schleusingen eine Weißglaswanne in Betrieb ging, sollte nun im Januar 2022 eine Braunglaswanne folgen. Der Produktionsstart dieser Schmelzwanne muss aus verschiedenen Gründen in das zweite Quartal verschoben werden, so Wiegand-Glas. Das verringere die Braunglaskapazität erheblich, da bereits in der Weihnachtswoche die alte Schmelzwanne am Standort Schleusingen außer Betrieb ging.

Die Versorgungslage und die Kostensituation bei Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen habe sich dramatisch zugespitzt, heißt es, sodass hier ein erhebliches betriebswirtschaftliches Risiko bestehe. Weiterhin seien die Krankenstände bereits außerordentlich hoch und „eine fünfte Corona-Welle mit der hochinfektiösen Omikronvariante liegt vor uns“, so Wiegand-Glas. „Die Gefahr, dass ein geregelter Betriebsablauf nicht mehr gewährleistet werden kann und Linien abgeschaltet werden müssen, steigt dadurch stark an.“

Wiegand-Glas weiter: „Wir bitten alle unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter um Verständnis für diese schwierige Entscheidung. Nach Abwägung der Risiken wäre kein geregelter Start im Januar möglich. Der endgültige neue Inbetriebnahme-Termin hängt stark von der Versorgungslage, der Entwicklung der neuerlichen Corona-Welle und insbesondere der Preissituation an den Energiemärkten ab.“



 

stats