Van Genechten Packaging : Erhöht Kapazität fü...
Van Genechten Packaging

Erhöht Kapazität für Wellpappenprodukte

Van Genechten Packaging (VGP) hat entsprechend seiner Wachstumsstrategie investiert und ein zweites Werk in Komárom, Ungarn, gebaut.

Verpackungshersteller werden durch die zunehmend wachsende Nachfrage nach nachhaltigen und recycelbaren Verpackungsmaterialien dazu gedrängt, eine größere Vielfalt an neuen, kreativen und innovativen Lösungen anzubieten. Mit der positiven Haltung, für die das Unternehmen bekannt ist, sieht VGP diesen Ausbau seiner europäischen Präsenz als weitere Chance, partnerschaftlich mit seinen Kunden zusammenzuarbeiten.

Mit dem neuen Werk in Komárom vergrößerte VGP sein Netzwerk in Rekordzeit von nur 14 Monaten und investierte in eine Region, für die das Unternehmen ein starkes Marktwachstum sieht. Das sei dem professionellen Projektmanagement verschiedener Teams aus dem gesamten VGP-Netzwerk zu verdanken und zeuge von der großartigen Teamarbeit in der Gruppe. Es ist insbesondere angesichts der Herausforderungen in der globalen Lieferkette beeindruckend, dass VGP dieses Werk in so kurzer Zeit vom Kick-off bis zum Hochfahren der Produktion fertigstellen konnte, heißt es. Das neue Werk werde nachhaltige und designoptimierte Verpackungslösungen aus Wellpappe und Karton für die Konsumgütermarkenindustrie liefern.

Investition in Nachhaltigkeit

Prof. Dr. Frank Ohle, CEO von Van Genechten Packaging, sagte: „Ich freue mich sehr, VG Komárom II in der VGP-Familie willkommen zu heißen und bin begeistert, dass wir es geschafft haben, so schnell zum Produktionsstart zu gelangen. Natürlich schauen wir auf zukünftige Leistungsfähigkeiten und erhöhte Kapazitäten, trotzdem ist es uns genauso wichtig, uns um die Umwelt und die lokalen Gemeinden zu kümmern. Deshalb haben wir wirklich hart daran gearbeitet, dieses neue Werk mit effizienten Hochleistungs-Technologien auszustatten, mit denen wir unsere Kunden über Jahre hinweg nachhaltig begeistern können.“




 

stats