Nachhaltigeres Ballenwickeln : Mit der Unterl...
Nachhaltigeres Ballenwickeln

Mit der Unterland R Silagefolie von Coveris

Zum Start in das neue Jahr präsentiert Coveris eine neue Stretchfolie für das Wickeln von Silageballen: Unterland R.

Das jüngste Mitglied der Coveris Unterland-Familie zeichnet sich den Herstellerangaben zufolge durch verbesserte nachhaltige Eigenschaften aus, die ganz dem Trend der wachsenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Wickellösungen für Ballen auf dem Agrarmarkt entsprächen.

Im Gegensatz zu bisherigen Folien bestehe diese neue Version aus mindestens 30 % Rezyklat aus gesammelten Agrarfolien. Durch den PCR-Anteil der Folie würden pro produzierter Rolle 20 Liter Mineralöl eingespart. Am Coveris-Standort in Kufstein (Österreich) wird die neue Folie ausschließlich mit grüner Energie hergestellt, da das Werk komplett mit erneuerbaren Ressourcen betrieben werde. All diese genannten Faktoren ermöglichten es Landwirten, ihren ökologischen Fußabdruck um 23 % zu verringern und allein schon durch den Umstieg auf Unterland R einen stärkeren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, heißt es.

Zusätzlich habe Coveris den Nachhaltigkeitsgrad seiner Folie erhöht, ohne dabei Abstriche bei der gleichbleibend hohen Qualität zu machen. Die mehrschichtige Stretchfolie garantiere bestmöglichen Schutz durch perfekt gewickelte Ballen. Langjährige Coveris-Partner haben die neue Folie weltweit unter unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen und mit verschiedenen konventionellen Ballenwickelgeräten getestet. Dabei hatten die Umgebungsbedingungen keinen Einfluss auf die konstant hohe Qualität der Folie, so Coveris.

„Wir sind davon überzeugt, dass die neue Stretchfolie Unterland R genau das Produkt ist, nach dem Landwirte seit Jahren suchen: Eine nachhaltige Folie, die gleichzeitig optimalen Schutz für die Verpackung von Silageballen bietet", fasst Martin Wildinger, Vertriebsleiter für Agrarfolien bei Coveris, zusammen.

stats