Jahresrückblick 2021: „Pandemiebedingt ergabe...
Jahresrückblick 2021

„Pandemiebedingt ergaben sich auch neue Chancen“

Was war 2021 eigentlich für ein Jahr für die Verpackungsbranche? Was wird bleiben? Auf was darf man sich im Jahr 2022 freuen? Der packREPORT schaut in dieser Woche gemeinsam mit fünf Top-Entscheidern der Branche zurück auf die hinter uns liegenden elf Monate. Am Vormittag eines jeden Tages, von Montag bis Freitag, geht jeweils ein persönliches Jahres-Resümee auf packreport.de online. Heute mit: Uwe Jonkmanns, Director Sales & Marketing der MSK Verpackungs-Systeme GmbH.

Uwe Jonkmanns, Director Sales & Marketing der MSK Verpackungs-Systeme GmbH, Kleve:

„Das Jahr 2021 hatte für MSK zwei Gesichter: Ein erstes Halbjahr, welches noch deutlich unter dem Einfluss der Covid-Pandemie und Lockdown-Umständen stand mit stark eingeschränkter Reisetätigkeit, weniger Ausschreibungen als üblich und prioritär dem Schutz der Gesundheit aller Mitarbeiter. Die Tatsache, dass MSK jedoch ca. 70-80 % mit langjährigen Stammkunden arbeitet, machte Geschäftsabschlüsse auf digitalem Wege dennoch möglich, sodass MSK als Unternehmen, wie auch in 2020, komplett durchproduzieren konnte. Pandemiebedingt ergaben sich auch neue Chancen und Geschäftsentwicklungen: Der Online-Handel erfuhr seit 2020 einen besonderen Boom, und infolgedessen gab es Investitionen in der Kartonherstellung und im Logistikbereich, in welchen MSK wichtige Projekte einfahren und die in 2020 abgeschlossenen Neuentwicklungen des Energiesparschrumpfrahmens einbringen konnte.  Strengere Hygieneanforderungen im Getränke- und Lebensmittelbereich führten zu sehr guten Verkaufszahlen für das Palettendefoliersystem.

In der zweiten Jahreshälfte entwickelte sich mit dem Verbot des Einwegplastiks und zurückkehrender Nachhaltigkeitsdiskussion insbesondere der Containerglasbereich nach Stillstand in 2020 rasant zurück. Insgesamt schließen wir als MSK Covertech Group das Jahr 2021 mit einem sehr guten Auftragseingang ab.

Der Digitalisierungsfokus bei MSK mit neuen Produkten der MSK EMSY Softwarefamilie kam im Zuge der nur eingeschränkt möglichen Reisetätigkeit sowie des internationalen Facharbeitermangels genau zur richtigen Zeit. Diesen Bereich werden wir weiter stark ausbauen.

Der aktuelle Auftragsbestand reicht nun bis weit in das Jahr 2022 hinein. Die eingeschränkten Zuliefererketten sowie der Anstieg der Rohstoffpreise haben uns in 2021 bereits vor große Herausforderungen gestellt. Auch für 2022 erwarten wir eine weiterhin angespannte Situation hinsichtlich Lieferzeiten und Kosten für Bauteile und Ressourcen.

Nach den ersten präsenten Fachmessen in 2021 erwartet uns in 2022 ein spannendes Messejahr mit LogiMAT, Achema und Glasstec, auf welchen wir neue MSK Produkte vorstellen werden.“



 

stats