Jahresrückblick 2021: „Das macht mich unglaub...
Jahresrückblick 2021

„Das macht mich unglaublich stolz“

Was war 2021 eigentlich für ein Jahr für die Verpackungsbranche? Was wird bleiben? Auf was darf man sich im Jahr 2022 freuen? Der packREPORT schaut in dieser Woche gemeinsam mit fünf Top-Entscheidern der Branche zurück auf die hinter uns liegenden elf Monate. Am Vormittag eines jeden Tages, von Montag bis Freitag, geht jeweils ein persönliches Jahres-Resümee auf packreport.de online. Heute mit: Jens Groninger, Geschäftsführer der Groninger & Co. GmbH, Crailsheim.

Jens Groninger, Geschäftsführer der Groninger & Co. GmbH, Crailsheim:

„Bei Groninger blicken wir auf ein rasantes und gleichzeitig ereignisreiches Jahr zurück. Nach heutigem Stand sieht es ganz danach aus, dass 2021 als eines der erfolgreichsten Jahre, wenn nicht sogar als das erfolgreichste Jahr überhaupt, in unsere Firmengeschichte eingehen wird: mit dem besten Auftragseingang aller Zeiten, einer immensen Nachfrage nach unserem Know-how sowie einiger großen Investitionen in die Zukunft unserer Firma – etwa dem Spatenstich unseres Lager- und Logistikzentrums am Stammwerk für über 20 Millionen Euro oder der stetige Ausbau unserer Fertigungen in Crailsheim und Charlotte, USA.

Dass dies alles möglich ist, haben wir dem unermüdlichen Einsatz unserer 1.300 Mitarbeiter sowie dem anhaltenden Vertrauen unserer Kunden weltweit zu verdanken. Das ist keineswegs selbstverständlich und es macht mich als Geschäftsführer unseres Familienunternehmens sehr dankbar und demütig.

Meine Höhepunkte in 2021 waren folgende:

Wir haben die Sensibilität für die Gefahr von Covid-19 weiter hochgehalten, haben vor Ort Impfangebote gemacht, getestet, Selbsttests ermöglicht und auf die Einhaltung der AHAL-Regeln geachtet, um die Gesundheit unserer Mitarbeitern nach allen uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu schützen. Das hat sich ausgezahlt: Unsere Mitarbeiter sind – bis auf wenige Ausnahmen – auch in diesem Jahr gesund durch die Pandemie gekommen. Auch im kommenden Jahr wollen wir ein Höchstmaß an Schutz für unsere Mitarbeiter bieten.

Unternehmerische Highlights waren für mich einerseits die erfolgreiche Inbetriebnahme einer Covid-19-Linie in Indien, als die Pandemie dort einen traurigen Höchststand erreicht hatte. Andererseits die pünktliche Auslieferung einer anspruchsvollen Covid-19-Linie in die USA mit einer Lieferzeit von unter einem Jahr.

In beiden Fällen haben auch hier unsere Mitarbeiter einen hervorragenden Job gemacht. Das zeigt mir, warum es Firmen wie die unsere gibt: Wir können mit unserem Einsatz die Welt ein klein wenig gesünder machen. Das macht mich unglaublich stolz.

Mit diesem Spirit werden wir auch in 2022 durchstarten.“

 

stats