Suche nach:

Hersteller für Sekundärverpackungen: gesucht und gefunden

16 Suchtreffer
Sekundärverpackungen, auch Verkaufs- oder Umverpackung genannt, dienen in erster Linie dem Schutz Ihrer Produkte. Im Gegensatz zu Primärverpackungen kommen Sie nicht mit dem Inhalt in Kontakt, sondern sollen die Erstverpackung sicher umschließen. Auf verpackungswirtschaft.de sind qualifizierte Hersteller gelistet. Sie helfen Ihnen dabei, passende Packagings für Ihre Waren auszusuchen.
 

Sicherer Transport dank Sekundärverpackungen

Um die Qualität von Lebensmitteln, Medikamenten oder anderen Produkten zu gewährleisten, ist eine adäquate Verpackungslösung unerlässlich. Daher wird der Inhalt zunächst mit einer Primärverpackung versiegelt. Um sowohl die Lagerung als auch den Transport von A nach B problemlos zu überstehen, ist ein weiterer Schutz notwendig – die Sekundärverpackung. Dabei kann es sich um Pappkartons, Kunststoffkisten oder Metallbehälter handeln. Wichtig ist in erster Linie, dass sie den Anforderungen der jeweiligen Branche entsprechen. In der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie ist zum Beispiel neben dem Qualitäts- ebenso der Hygieneschutz sehr wichtig. In der Chemiebranche wird hingegen sehr viel Wert auf Sicherheit gelegt, da es sich bei dem Inhalt oftmals um Gefahrenstoffe handelt.
 

Verkaufsverpackungen: Das Erste was der Kunde sieht

Sekundärverpackungen können außerdem als Marketinginstrument verwendet werden. Sie sollen die Aufmerksamkeit des Verbrauchers wecken bzw. auf das Produkt lenken. Ein Beispiel dafür wären Displays. Sie dienen einerseits als äußerer Schutz. Andererseits können Sie mit ihnen Ihre Waren attraktiv präsentieren. Für einen Eyecatcher sorgen Sie mit einer Sekundärverpackung in Ihrem Corporate Design. Durch ein Firmenlogo oder die Firmenfarben erhöhen Sie Ihren Wiedererkennungswert. Lassen Sie sich von den bei uns gelisteten Herstellern helfen und finden Sie gemeinsam die perfekte Lösung.