Petra Westphal zur Drinktec 2022
„Wir stehen insgesamt sehr gut da“

15.03.2022 Fast zwei Jahre lang mussten zahlreiche Messen abgesagt werden. Die Drinktec ihrerseits wurde um ein Jahr verschoben und wird nun vom 12. bis 16. September 2022 auf dem Messegelände in München stattfinden.

Drinktec Projektleiterin Petra Westphal bleibt optimistisch.
© Foto: Messe München
Drinktec Projektleiterin Petra Westphal bleibt optimistisch.

Warum die Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie so wichtig für die Branche und warum deren Vorfreude groß ist, beantwortet die Projektleiterin der Drinktec, Petra Westphal.

In Zeiten wie diesen wird immer noch oft gefragt: Findet die Drinktec statt?

„Ja, die Drinktec findet statt, daran habe ich keinen Zweifel. Bereits für diesen März sind ja weitreichende Lockerungen angekündigt und wir gehen fest davon aus, dass sich auch bei den Vorgaben für die Durchführung von Messen noch einiges tun wird, so dass wir im September einer erfolgreiche Drinktec erleben werden.“

Wieso ist die Drinktec so wichtig für die Branche?

„Die Drinktec ist die einzige Leitmesse, die es schafft, global die Branche zusammen zu bringen. Das ist zweifelsfrei unsere Stärke und das ist auch das, was unsere Aussteller wollen und erwarten. Die Drinktec ist dabei der Impulsgeber für die Branche und greift die brennenden Themen wie Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz oder Digitalisierung auf. Ein weiterer wichtiger Aspekt für unsere Kunden ist die Qualität der Beratung, die – und das haben uns die vergangen zwei Jahre gelehrt – nur in Präsenz zu gewährleisten ist. Diese Branche lebt schlicht von Treffen, vom persönlichen Kontakt und davon, dass der globale Austausch stattfindet.“

Wie steht die Drinktec da?

„Wir stehen insgesamt sehr gut da. Das Who-is-Who der Branche wird vertreten sein, alle Key-Player sind präsent. Wie gewohnt wird die Drinktec die gesamte Bandbreite der Branche abbilden – sei es durch Exponate der Aussteller, Networking-Plattformen oder Konferenzen & Foren. Wir hören in unseren Gesprächen mit den Ausstellern immer wieder: ‚Es wird wirklich Zeit, dass wir uns wieder persönlich treffen und austauschen‘ – und im September ist es endlich wieder so weit.“

stats