FachPack 2019
Beratung und Schulungen mit Interseroh

21.08.2019 Als Umweltdienstleister weiß Interseroh, wie wichtig recyclingfreundliche Verpackungen für die Kreislaufführung von Materialien und somit für den Ressourcen- und Klimaschutz sind. Hier setzt auch das neue Verpackungsgesetz an und fördert – zumindest indirekt – das Engagement der Hersteller für ein konsequentes Ökodesign. Zur Erfüllung der Anforderungen aus dem Verpackungsgesetz und passend zum Leitthema der FachPack 2019 „umweltgerechtes Verpacken“ stellt Interseroh auf seinem Messestand (Halle 9, Stand 9-126) sein neues Prüfverfahren für Verpackungen "Made for Recycling" vor.

„Made for Recycling“-Siegel
© Foto: Interseroh
„Made for Recycling“-Siegel
Gemeinsam mit dem Bifa Umweltinstitut hat Interseroh eine wissenschaftlich fundierte Bewertungsmethode entwickelt, die die Recyclingfähigkeit von Verpackungen bemisst. Die Methodik wurde abschließend durch Experten des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV überprüft. Im Zuge der Bewertung analysiert Interseroh, wie sich Packmittel bei der Sammlung, Sortierung und Verwertung verhalten. So können Schwachstellen und Verbesserungspotenziale für ein nachhaltiges Verpackungsdesign ermittelt werden.

In der Packmittelanalyse werden die Verpackungen nach acht wissenschaftlichen Kriterien mit 0 – 20 Punkten bewertet. Auf dieser Basis lassen sich konkrete Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Recyclingfähigkeit geben. Die Kunden von Interseroh erhalten darüber hinaus ein anerkanntes Zertifikat. Verpackungen, die nach der standardisierten Bewertungsmethodik 18 oder mehr Punkte erhalten, sind „sehr gut recyclingfähig“ und dürfen das Siegel „Made for Recycling“ tragen. Mit diesem Siegel macht Interseroh Recyclingfähigkeit sichtbar. So kann der umweltbewusste Kunde beim Einkauf nachhaltiger Produkte unterstützt werden.

Zusätzlich bietet Interseroh Beratung und Schulungen zur umweltgerechten Verpackungsoptimierung an. An den Messetagen wird Interseroh auf seinem Messestand regelmäßig Kurzvorträge und Workshops für das interessierte Publikum anbieten. Inhalte:

  1. Wie funktioniert die Sortierung von Verpackungen aus dem Gelben Sack? Do’s and Dont’s beim recyclingfreundlichen Verpackungsdesign.
  2. Verunreinigungen für Kunststoffverpackungen aus Sicht der Recyclingbrille.
  3. Wir klären auf! Die Recyclingfähigkeit von Papieren und Papierverbunden.

Verpackungslizenzierung von Verkaufs- und Transportverpackungen

Besucher des Interseroh-Messestandes können sich auch über die rechtssichere und zuverlässige Lizenzierung von Verkaufs- und Transportverpackungen informieren.

Der Umweltdienstleister Interseroh, Betreiber des Dualen Systems Interseroh (DSI), organisiert die Rücknahme und Verwertung von Verkaufsverpackungen. Das Verpackungsgesetz zu erfüllen ist wichtig und mit entsprechender Unterstützung, wie Interseroh sie bietet, für die Marktteilnehmer auch leicht zu handhaben.
 
Gerade für kleine Hersteller und Händler, die geringe Verpackungsmengen in Umlauf bringen, hat Interseroh den Webshop www.lizenzero.de entwickelt. Unternehmer können hier ihre Verkaufsverpackungen mit wenigen Klicks lizenzieren. Besonders einfach ist die Handhabung sowohl durch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung wie auch durch die speziell konzipierte Berechnungshilfe. Um den zwei großen Trends Nachhaltigkeit und Digitalisierung gerecht zu werden, verleiht der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2019 dieses Jahr erstmalig den Sonderpreis Digitalisierung an Unternehmen, die das Potenzial der Digitalisierung für mehr Nachhaltigkeit einsetzen. Interseroh ist dieses Jahr in der Kategorie „Großunternehmen“ sowie auch mit dem Webshop Lizenzero in der Sonderkategorie „Digitalisierung“ für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.
Webshop Lizenzero © Foto: Interseroh
Webshop Lizenzero

Im Bereich Transportverpackungen organisiert Interseroh bereits für rund 20 Branchen passgenaue Lösungen, um gebrauchte Transportverpackungen bei Handel, Industrie und Gewerbe abzuholen und ressourcenschonend zu verwerten.

Interseroh auf der FachPack 2019: Halle 9, Stand 126
stats