Schubert baut Vertrieb aus
Neuer Standortleiter bei Schubert in Frankreich

21.10.2021 An dem Vertriebs- und Servicestandort von Gerhard Schubert in Compiègne, Frankreich, übernimmt ein neuer Standortleiter: Luc Jamet übergibt seine Aufgaben als Gebietsverkaufsleiter an Charles-Antoine Freiher.

Luc Jamet (links) übergibt seine Aufgaben als Gebietsverkaufsleiter bei Schubert in Frankreich an Charles-Antoine Freiher.
© Foto: Gerhard Schubert GmbH
Luc Jamet (links) übergibt seine Aufgaben als Gebietsverkaufsleiter bei Schubert in Frankreich an Charles-Antoine Freiher.

Den Vertriebs- und Servicestandort in Compiègne, Frankreich, hatte der Verpackungsmaschinenhersteller Schubert im Jahr 2008 eröffnet. Luc Jamet, der seit 1983 den französischen Markt für Schubert bearbeitet, übernahm von Crailsheim aus die Leitung. Gemeinsam mit seinem Team konnte Jamet den Standort in einem der wichtigsten Märkte für Schubert kontinuierlich vergrößern. „Schubert hat schon in den 80er-Jahren erkannt, dass flexible und automatisierte Verpackungsmaschinen wichtig sind und daher früh auf Robotik gesetzt“, erklärt Jamet. Der Experte arbeitet bereits seit mehr als 40 Jahren für den Verpackungsmaschinenhersteller aus Crailsheim und bleibt dem Familienunternehmen weiterhin treu. Er wird in Zukunft in einer beratenden Funktion für die Geschäftsführung tätig sein.

Flexible Verpackungsmaschinen für französischen Markt

Im Juli 2021 hat Charles-Antoine Freiher die Aufgaben als Vertriebsleiter von Jamet übernommen. Freiher war bereits als Sales Director bei Aries Packaging tätig. Know-how im Bereich Befüllmaschinen und Verpackungslösungen von Milchprodukten, Getränken und Lebensmitteln bringt er aus seiner Zeit bei Synerlink mit. „Ich habe Schubert in der Vergangenheit nur als Mitbewerber kennengelernt und freue mich jetzt, für das Unternehmen selbst zu arbeiten“, sagt Freiher. Der Familienbetrieb aus Crailsheim sei ein Trendsetter. Um dies auch weiterhin zu bleiben, sei Kreativität gefragt.

Der französische Markt verlangt laut Unternehmen nach flexiblen und agilen Verpackungsmaschinen und nachhaltigen Verpackungslösungen. Im Lebensmittelbereich spielten beispielsweise kleinere Losgrößen eine immer größere Rolle. „Deswegen entwickeln wir am Standort Crailsheim einfache Mechanik und intelligente Softwarelösungen, mit denen die Mechanik optimal und flexibel gesteuert werden kann“, so Freiher. Das Team in Compiègne soll diese Technologien am französischen Markt weiter etablieren.

stats