Progroup Logistics
Seit 20 Jahren zuverlässig unterwegs

24.05.2022 Progroup Logistics feiert in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum. Seit Mai 2002 sorgen die rund 100 Mitarbeiter für reibungslose Abläufe in der Lieferkette.

© Foto: Progroup

Auch in diesem Unternehmensbereich legt Progroup Wert darauf, nachhaltige Maßnahmen umzusetzen und CO2 einzusparen.

„Durch Progroup Logistics können wir unseren Kunden zu jeder Zeit die gewünschte Flexibilität sicherstellen. Dies verdanken wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie sorgen für Zuverlässigkeit und Termintreue. Das ist eine herausragende Leistung – nicht nur mit Blick auf die besonderen Herausforderungen der letzten Jahre, sondern auch angesichts der immer stärkeren Verkehrsentwicklung. Für diesen ungebrochenen Einsatz danke ich ihnen von Herzen“, sagt Jürgen Heindl, Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzender von Progroup.

Die Gründung von Progroup Logistics ist ein zentraler Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens. Sie sichert mit einem eigenen Fuhrpark von rund 60 LKWs und durch langfristige Zusammenarbeit mit festen Transportpartnern einen großen Teil der Logistikdienstleistungen für das gesamte Unternehmen. Pro Jahr legen die Fahrer*innen deutschlandweit insgesamt rund 7 Millionen Kilometer zurück. Das sind rund 175 Erdumrundungen.

Stabilisierung der internen Wertschöpfungskette

Der Transport ist bei Wellpappe nicht nur der zweitgrößte Kostenfaktor, sondern entscheidend für eine stabile Wertschöpfungskette. Das unternehmenseigene Logistikunternehmen stellt diese auch intern sicher: Die Papierfabriken werden zuverlässig mit dem Rohstoff Altpapier versorgt, die Wellpappwerke mit dem nötigen Wellpappenrohpapier.

Ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie von Progroup ist die Kostenführerschaft. Um diese auch im Logistikbereich zu erreichen, wird der vorhandene Laderaum in den LKWs optimal genutzt: Progroup Logistics setzt optimierte Sattelzüge ein. Sie verfügen über drei Meter Innenhöhe und ein Hubdach sowie bis zu 15 Meter Ladelänge. Dadurch können sie bis zu sechs Papierrollen mit jeweils 3,35 Metern Breite und einem Gewicht von jeweils rund vier Tonnen transportieren. Das entspricht einer Gesamtzuladung von bis zu 25 Tonnen. Der weit überwiegende Teil der Kundenbelieferungen wird weiterhin von Partnern aus dem Transportgewerbe durchgeführt. Progroup selbst transportiert rund 13 Prozent ihrer Leistungen. Durch diese Reserve stellt das Unternehmen maximale Flexibilität sicher.

Bausteine für einen umweltfreundlichen Güterverkehr

Um die Umwelt zu schonen, findet eine vermehrte Verkehrsverlagerung von der Straße auf die klimafreundliche Schiene statt. Neben den LKW-Fahrten des eigenen und des fest gecharterten Fuhrparks organisiert Progroup Logistics deshalb auch Transporte der Gruppe im wachsenden Segment Bahntransport. „Seit 2014 setzt Progroup schon auf die klimafreundliche Schiene. Bis heute haben wir über eine halbe Million Tonnen Wellpappenrohpapier durch Deutschland und Europa transportiert und dadurch rund 12.500 Tonnen CO2 eingespart“, sagt Lars Vedder, Geschäftsführer von Progroup Logistics. Der Bahntransport erfolgt derzeit von der Papierfabrik PM2 in Eisenhüttenstadt unter anderem an die Wellpappformatwerke des Unternehmens in Offenbach an der Queich (Rheinland-Pfalz/Deutschland); Ellesmere Port (Großbritannien) und Drizzona (Italien). Klares Ziel für die Zukunft ist, den Anteil der Bahntransporte sukzessive zu erhöhen, und die Werke noch enger an den Schienenverkehr anzubinden.

stats