Yoshiro Nagafusa ist an Bord
Epson hat neuen Europa Präsident

07.06.2021 Yoshiro Nagafusa ist neuer Epson Europa Präsident und unterstützt in seiner Funktion die Umsetzung der globalen Umweltvision 2050 des Unternehmens und den Businessplan „Epson 25“ im europäischen Raum.

Yoshiro Nagafusa ist neuer Europa Präsident von Epson.
© Foto: Epson
Yoshiro Nagafusa ist neuer Europa Präsident von Epson.

„Bei Epson streben wir danach, Technologien so zu betreiben und zu entwickeln, dass sie die Gesellschaft bei der Lösung ihrer Probleme unterstützen können; und es gibt nur wenige wichtigere Themen als den Klimawandel. Ich bin besonders stolz darauf, diese Führungsrolle für Epson Europa zu übernehmen, da wir in eine neue Phase für das Unternehmen eintreten. Ich freue mich darauf, unsere europäischen Aktivitäten zu leiten, während wir daran arbeiten, die Auswirkungen der Epson Produkte und Dienstleistungen sowie der Lieferketten auf die Umwelt zu reduzieren," so Yoshiro Nagafusa, Präsidenten Epson Europa.

In diesen mittel- und langfristigen Planungen zielt Epson auf eine Reduzierung der Kohlenstoffemissionen gemäß dem 1,5℃-Szenario bis 2030 ab. Bis 2050 plant das Unternehmen besser als CO2-neutral zu sein und CO2-negativ zu wirtschaften sowie keine nicht-erneuerbaren Rohstoffe wie Öl und Metall zu verbrauchen.

Nagafusa war vor seiner Berufung zum Präsidenten von Epson Europe B.V. als Senior Vizepräsident bei Epson Europa verantwortlich für die Optimierung der Infrastruktur und der Vertriebsabläufe in der CISMEA-Region. Er hatte in seiner mehr als 30-jährigen Unternehmenszugehörigkeit eine Reihe von Führungspositionen bei Epson sowohl in Europa als auch weltweit inne. Ende der 90er Jahre (1997-1998) war Yoshiro Nagafusa bei der Epson Deutschland GmbH am früheren Standort in Düsseldorf im Einsatz.

stats