Personen
Karl Knauer verabschiedet Geschäftsführer in Ruhestand

02.03.2021 Nach 48 Jahren bei Karl Knauer ist der langjährige Geschäftsführer Richard Kammerer Ende Februar 2021 in den Ruhestand gegangen. Die Nachfolger stehen bereits fest.

Richard Kammerer ist nach 48 Jahren bei Karl Knauer in den Ruhestand gegangen.
© Foto: Karl Knauer
Richard Kammerer ist nach 48 Jahren bei Karl Knauer in den Ruhestand gegangen.

Kammerer war seit 1992 als Geschäftsführer bei Karl Knauer tätig, ab 2003 war er Sprecher des Unternehmens.

Der 65-jährige Betriebswirt begann seine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Karl Knauer 1973. Damals hatte er rund 190 Kollegen. Zuletzt waren es an den Standorten in Biberach, Baden, und in Pniewy, Polen, insgesamt rund 800. Neben den rein unternehmerischen Zielen hatte der Vater von vier inzwischen erwachsenen Kindern auch stets soziale Aspekte im Blick: So wurde auf sein Betreiben hin gemeinsam mit dem Unternehmen Hydro Systems sowie der Gemeinde Biberach 2011 die Kindertagesstätte Fliegerkiste realisiert.

Stefanie Wieckenberg, die Enkelin des Firmengründers Karl Knauer, dankte Kammerer für seinen „unermüdlichen Einsatz für das Unternehmen und seine besondere, verbindliche und zugewandte Art“.

Wieckenberg gehört Karl Knauer seit 2016 als geschäftsführende Gesellschafterin an und führt das Familienunternehmen in dritter Generation fort. Zusammen mit dem Diplomingenieur und Marketingexperten Michael Deronja bildet sie die neue Doppelspitze der Geschäfsführung bei Karl Knauer. 

Stefanie Wieckenberg und Michael Deronja bilden die neue Doppelspitze der Geschäftsführung von Karl Knauer. © Foto: Karl Knauer
Stefanie Wieckenberg und Michael Deronja bilden die neue Doppelspitze der Geschäftsführung von Karl Knauer.

 

stats