Neuer Vertriebsleiter an Bord
Ishida baut Servicebereich aus

17.06.2021 Ishida rückt in Deutschland und Österreich näher an seine Kunden. Seit dem Amtsantritt von Oliver Blaha als Geschäftsführer Anfang 2020 hat die Ishida GmbH zusätzlich zum langjährigen Standort Schwäbisch Hall eine Niederlassung in Hamburg eröffnet.

Seit Anfang 2020 ist Oliver Blaha Geschäftsführer der Ishida GmbH. Jetzt wurde in Hamburg eine Niederlassung eröffnet.
© Foto: Ishida
Seit Anfang 2020 ist Oliver Blaha Geschäftsführer der Ishida GmbH. Jetzt wurde in Hamburg eine Niederlassung eröffnet.

Ishida baut die dezentrale Servicestruktur aus, um Kundenanfragen noch schneller nachkommen und einen deutlich höheren Grad an Support leisten zu können. Im Zuge einer Einstellungsoffensive wird der Bereich derzeit weiter personell aufgerüstet für eine bessere Flächenabdeckung und damit kürzere Reaktionszeiten.

Zugleich organisiert Ishida den Vertrieb nach den Verkaufsregionen Süd und Nord, was sich neuerdings auch in zwei Unternehmensstandorten widerspiegelt. Neben dem etablierten Standort Schwäbisch Hall wurde eine Niederlassung in Hamburg eröffnet, die zudem Projektierungen leistet und Kundenschulungen an einer kompletten Verpackungslinie anbietet.

Mit Jörg Haas wurde ein neuer Vertriebsleiter ins Unternehmen geholt, der über viele Jahre Erfahrung in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie verfügt. Die Betreuung der Großkunden erfolgt zukünftig durch einen erfahrenen Key Account Manager und das OEM-Geschäft übernimmt ein Indirect Sales Manager. „Mit der Umstrukturierung rücken wir deutlich näher an unsere Kunden und können den Fokus verstärkt auf wichtige Unternehmen der Lebensmittelindustrie in Norddeutschland richten. Hier sehen wir gerade im Proteinbereich großes Wachstumspotenzial für unsere Verpackungslösungen“, kommentiert Ishida-Geschäftsführer Oliver Blaha.

Als Tochterunternehmen von Ishida Europe (England) hat die Ishida GmbH vor dem Hintergrund des Brexit am Standort Schwäbisch Hall die Werkstattaktivitäten ausgebaut und repariert dort auch Maschinen und Komponenten aus den europäischen Nachbarländern. Die zuverlässige Ersatzteilversorgung gewährleistet ein neu eröffnetes Lager in Best, Niederlande, welches alle gängigen Teile ständig bevorratet und kurze Lieferzeiten ermöglicht.

stats