Motan-Colortronic
Firmengründer Willibald Luger verstorben

28.07.2021 Motan trauert um Willibald Luger, der im 89. Lebensjahr verstorben ist. Als erster Motan Vertreter übernahm Willibald Luger vor fast 50 Jahren den Vertrieb der Motan Peripheriegeräte in Österreich – dies war der Beginn einer besonders erfolgreichen Ära.

Willibald Luger
© Foto: Montan/Lukas Bezila
Willibald Luger

Bereits im Jahr 1973 erkannte Willibald Luger die Chancen, die die östlichen Nachbarländer Ungarn und die damalige Tschechoslowakei boten. Er bereiste erfolgreich auch diese Märkte und gründete dann 1991 eine Tochterfirma in Ungarn und 1992 in Tschechien. Zusammen mit dem Unternehmen Luger baute Motan die Marktanteile erheblich aus, vorwiegend Neukunden in der Automobilindustrie und multinationale Projekte. Sein Sohn Thomas Luger stieg 1985 in das Familienunternehmen ein und 2 Jahre später folgte seine Tochter Ulrike Kruselj.

Neben dem Geschäftlichen, kam das Menschliche und die Geselligkeit bei ihm nie zu kurz. Die persönlichen Beziehungen zwischen den Mitarbeitern beider Firmen lagen ihm sehr am Herzen. Viele gegenseitige Besuche und Ausflüge bleiben in unvergesslicher Erinnerung.

2001 zog sich Willibald Luger aus der operativen Geschäftsführung zurück, blieb aber bis zum Ende mit Leib und Seele im Familienunternehmen tätig. Sein technisches Verständnis und die jahrelange Erfahrung waren von unschätzbarem Wert.

Motan verliert eine überaus kompetente und herausragende Persönlichkeit, deren großes Engagement und Verbundenheit immer in dankbarer und anerkennender Erinnerung bleiben.

stats