Bobst
Inventor Award geht nach Bielefeld

24.05.2022 Bobst hat einen Mitarbeiter für seine wegweisende Arbeit im Bereich Druckeffizienz ausgezeichnet. Fred Rostalski von Bobst Bielefeld hat den prestigeträchtigen Bobst Inventor Award 2021 erhalten.

Fred Rostalski (rechts) erhält den Bobst Inventor Award von Jean-Pascal Bobst.
© Foto: Bobst
Fred Rostalski (rechts) erhält den Bobst Inventor Award von Jean-Pascal Bobst.

Rostalski bekam den Award für das „Verfahren zur Bestimmung der Druckparameter von Druckmaschinen und eines Prüfstands“ (Smart GPS 2.0).

„Wir versuchen, unsere ausgesprochen innovative Unternehmenskultur zu fördern und in allen Bereichen Eigeninitiative zu belohnen“, erklärt Leonard Badet, Head of Group Technology bei Bobst. „Es ist wichtig, dass unsere Mitarbeiter in ihren Aufgabenbereichen Experten sind und wir uns ihr Fachwissen zunutze machen können.“ Der Bobst Inventor Award bringt dem Unternehmen deutliche Wettbewerbsvorteile. Vor allem aber positioniert er die Unternehmensgruppe bei hochwertigen Innovationen an vorderster Front und als Vordenkerin in der Druck- und Verpackungsindustrie.“

Die Arbeit von Druckereien vereinfachen

„Fred Rostalski verkörpert exakt das, was wir mit diesem Preis anstreben. Er engagiert sich permanent dafür, die Arbeit von Druckereien zu vereinfachen. Seine Arbeit an diesem Patent zählt eindeutig zu den technischen Verfahren, die Unternehmen unmittelbar voranbringen können. In dem Umfang, in dem Unternehmen ihre Effizienz steigern, verbessern sie auch die Drucktechnik, die sie unterstützt. Ein kurzer Blick auf die bisherigen Preisträger und das Ausmaß, in dem ihre Erfindungen die Entwicklung der gesamten Branche beeinflussen, ist ein eindrucksvolles Zeugnis für das hochtalentierte, zukunftsorientierte Team, das wir beschäftigen“ so Badet.

Unter der Leitung von Sigrid Wagner, Group IP Director, wurde die Auszeichnung im Jahr 2020 ins Leben gerufen. Damit ist Rostalski nach Nick Copeland im Jahr 2020 und Matthieu Richard im vergangenen April der dritte Gewinner des Bobst Inventor Awards.

Der jährlich verliehene Preis wird von Bobst-CEO Jean-Pascal Bobst gestiftet. Er soll den Gewinnern für ihre Beiträge danken, die sie mit ihren hochwertigen Erfindungen zur Stärkung des umfassenden geistigen Eigentums von Bobst leisten. Und er soll das Bewusstsein für die Bedeutung von geistigem Eigentum schärfen.

Wirtschaftlicher Nutzen für Bobst und für die Kunden

Bewertet wurden Erfindungen von Bobst-Mitarbeitern, die im Jahr 2021 zum ersten Mal ein Patent erhielten. Dabei wurden sie nach ihrem wirtschaftlichen Nutzen für Bobst und seine Kunden, nach ihren technischen Möglichkeiten und nach ihrer Eignung für den Markt beurteilt.

Rostalskis wegweisende Erfindung liefert mit Hilfe hochauflösender Kamera-Scans Informationen zu den Klischee-Reliefs, anhand derer sich die Qualität von Produkten verbessern lässt, die im Tampondruck hergestellt werden. Die Erfindung ermöglicht es, die Druckbilder im Vorfeld zu visualisieren und Voreinstellparameter für die Druckmaschinen zu ermitteln, zu testen sowie zu korrigieren.

Dank dieser Erfindung werden die Voreinstellungen der Druckbilder und die Korrekturen der Druckparameter in die Plattenmontage vorverlagert, womit in den Druckmaschinen die Voreinstellzeiten verkürzt werden, was wiederum die Lebensdauer der Anlagen verlängert.

stats