Neuentwicklung
Dörr: Mit einem Griff zum fertigen Schuhkarton

17.05.2021 Die Dörr GmbH & Co. KG, spezialisiert auf die Fertigung von Schuhkartonagen, hat einen Karton entwickelt, der sich von Hand genauso leicht und schnell aufrichten lässt, wie von einer Maschine.

© Foto: Dörr

Kartons und Faltschachteln aufrichten – das bedarf moderner Verpackungstechnologie. Produzierende Unternehmen wissen um die damit verbundenen, oft hohen Investitionen. Vor allem die Schuhindustrie, die Aufrichtmaschinen für ihre Schuhkartons benötigt, damit die Produkte sicher und imageträchtig in den Handel kommen, kann jetzt von einer Innovation entscheidend profitieren: dem Schuhkarton, der sich mit einem Handgriff aufrichten lässt.

Bei Dörr war man sich darüber bewusst, dass es für alle von Hand aufzurichtenden Verpackungen normalerweise mehr als einen Handgriff braucht. Diesen Vorgang entscheidend zu vereinfachen und zu optimieren, war das Ziel der Spezialisten für die Herstellung von Schuhkartonagen. Lange wurde getüftelt, bis der entsprechende Stanzling die Prototypenphase hinter sich hatte. Das Ergebnis überzeugt. Der Karton unterscheidet sich in Sachen Stabilität und Design nicht von einem maschinell aufgerichteten Karton. Der Karton aus Vollpappe, mit einer Grammatur von bis zu 950 g/m2 Flächengewicht, lässt sich selbstverständlich auch im Offset-Druckverfahren bedrucken, anschließend stanzen und kleben.

Die Dörr GmbH & Co. KG mit Sitz in Pirmasens fertigt Verpackungen und Faltschachteln bis zu einer Grammatur von 950 g/m² Flächengewicht. Das am häufigsten eingesetzte Material ist der Chromoduplexkarton (GD2). Ein Material, das zu 95 % aus recyceltem Karton besteht und sich aufgrund seiner hohen Steifigkeit bestens bewährt hat. Die Spezialisten in der Herstellung von Schuhkartonagen versorgen allerdings auch Lebensmittelhersteller und die Automobilindustrie mit innovativen Lösungen. Bedruckt wird mit einer 5-Farben Offsetdruckmaschine von KBA mit Lackwerk, Veredelung und Verarbeitung erfolgen mit Maschinen von Bobst und dem Heidelberger Tiegel. Das Unternehmen ist FSC-zertifiziert, man ist Climate Partner und versorgt die Produktion ausschließlich mit grünem Strom aus der eigenen PV-Anlage auf dem Dach.

stats