Sappi
UDS stellt auf Fusion Topliner um

24.05.2022 Die Maximierung der Aufmerksamkeit am POS ist genau das, worauf es bei Displays aus Wellpappe ankommt. Die polnische UDS arbeitet mit Sappi zusammen, um seine Produktion auf den Fusion Topliner umzustellen.

Der UDS-Kunde Maspex setzt den Fusion Topliner derzeit in großem Umfang ein, zum Beispiel für seine Nudel- und Cerealien-Produkte der Marke Lubella.
© Foto: Sappi
Der UDS-Kunde Maspex setzt den Fusion Topliner derzeit in großem Umfang ein, zum Beispiel für seine Nudel- und Cerealien-Produkte der Marke Lubella.

Der Frischfaser-Liner für Wellpappenanwendungen liefert laut UDS brillante Druckergebnisse und sorgt für eine saubere und lebendige Darstellung von grafischen Elementen und Farben. Er zeichne sich zudem durch schnelle Farbtrocknung und ideale Farbhaftung sowie eine überzeugende und kostengünstige Verarbeitung aus. Die mit dem Frischfaser-Liner produzierten Displays seien ein echter Hingucker – und der Fusion Topliner ist aus der Welt der UDS-Kunden nicht mehr wegzudenken.

Der Fusion Topliner hatte im Test eine harte Nuss zu knacken, sagt Jakub Markowski, Sales Specialist und Business Development Manager bei UDS: „Wir drucken nicht nur im Offsetdruck, sondern sind auch eines der wenigen Unternehmen, das den hocheffizienten EFI-Nozomi-C18000-Single-Pass-UV-LED-Inkjet-Drucker für Wellpappe im Digitaldruck einsetzt. Er druckt mit hoher Geschwindigkeit und in einem einzigen Durchgang direkt auf die Wellpappe. Das bedeutet, dass alles zu 100 Prozent zusammenpassen muss, um die angestrebte hohe Bildqualität und Geschwindigkeit zu erreichen. Wir haben sofort festgestellt, dass der Fusion Topliner im Gegensatz zu anderen Papieren im Digitaldruck brillante Druckergebnisse liefert. So wurden beispielsweise grafische Elemente und Farben viel klarer und lebendiger wiedergegeben als bei anderen Wellpappenrohpapieren.“

Der Fusion Topliner, der im Test in den Grammaturen 160 und 135 g/m2 anstelle des üblicherweise verwendeten GD-Liners in 210 g/m2 und 180 g/m2 verwendet wurde – das entspricht einer Gewichtsreduktion von 25 Prozent bei gleichbleibenden Parametern –überzeugte auch durch seine vielen anderen Eigenschaften. Dank der schnellen Farbtrocknung und der idealen Farbhaftung konnte die EFI Nozomi C18000 mit hoher Geschwindigkeit betrieben werden, um die Wellpappe effektiv und kosteneffizient zu verarbeiten und gleichzeitig aufmerksamkeitsstarke Displays zu produzieren.

Kosteneinsparungen und Umweltvorteile

Aufgrund der hochwertigen Optik und des strahlend weißen Aussehens des Frischfaser-Liners musste UDS viel Überzeugungsarbeit leisten – vor allem bei seinen polnischen Kunden. „Während die deutschen Kunden Wert auf ein hochwertiges Aussehen legen, sind unsere polnischen Kunden viel mehr auf die ökologischen Eigenschaften des Produkts bedacht“, sagt Jakub Markowski. „Natürlich haben sie erkannt, dass sich hochwertige Produkte wie Kosmetika mit Hilfe des strahlend weißen Fusion Topliner am POS viel besser verkaufen lassen. Aber sie schrecken vor dem vermeintlich höheren Preis zurück, weil das Produkt besonders hochwertig aussieht.“

Bedenken, die sich bei näherer Betrachtung als unbegründet herausstellten. Im Vergleich zu herkömmlichen Recycling-Linern erzielt der Fusion Topliner von Sappi nicht nur einen Aha-Effekt, sondern bietet auch ökologische Vorteile und Möglichkeiten für echte Kosteneinsparungen. „Dank der rückseitigen Beschichtung des Fusion Topliner und der geringen Leimaufnahme wird bei der Herstellung der Wellpappe deutlich weniger Leim benötigt“, erklärt Marcel Jelitto, Sales Manager Packaging & Speciality Papers bei Sappi. „Dadurch wird der Einsatz von Leim um bis zu 75 Prozent reduziert, sodass bereits in einem frühen Stadium des Prozesses sowohl Ressourcen als auch Geld eingespart werden können. Nichtsdestotrotz zeichnet sich der Fusion Topliner durch absolute Stabilität und hervorragende mechanische Eigenschaften aus. Zum Beispiel entstehen an den Faltstellen keine Wellen oder Risse.

stats