Investitionen gehen nach USA und Europa
Jabil baut Papierflaschen-Produktion aus

12.03.2021 Neue Anlagen erhöhen die Verpackungskapazität für den nordamerikanischen und europäischen Markt.

 Papierflaschenproduktion kommt nach Europa.
© Foto: Jabil
Papierflaschenproduktion kommt nach Europa.

Jabil investiert 25 Millionen US-Dollar in die im Januar erworbene Papierflaschentechnologie. Die Investitionen fließen in den Standort der US-Tochtergesellschaft Ecologic und in den Aufbau einer neuen Papierflaschenanlage im spanischen Sustainability Center of Excellence in Tortosa.

Mit dieser Investition bringt Jabil die erste skalierbare Technologie auf Papierbasis nach Europa. Die Erweiterung der Fertigungskapazitäten soll die Produktion von Hunderten Millionen neuer Papierverpackungen ermöglichen.

Jabil reagiert damit auf die große Nachfrage des Marktes für nachhaltig verpackte Konsumgüter. „Die Erweiterung der beiden Anlagen zum Geschäftsbereich Jabil Packaging Solutions (JPS) bereichert die nachhaltige Verpackungsplattform und das Angebot für unsere Kunden aus Markenartikelindustrie und Handel erheblich“, so Jason Paladino, leitender Vizepräsident von Jabil und CEO von Jabil Packaging Solutions. „Da die Verbraucher zunehmend über die Umweltauswirkungen von Kunststoffabfällen informiert sind, suchen sie nach neuen, nachhaltigen Verpackungslösungen wie Papier. Die Erweiterung dieser beiden Anlagen führt zu einer erheblichen Steigerung der Verpackungskapazität für den nordamerikanischen und europäischen Markt und unterstützt unsere Kunden bei der Verfolgung ihrer anspruchsvollen Nachhaltigkeitsziele“, so Paladino.

stats