Unterstützung der Menschen im Katastrophengebiet
Schütz hilft mit IBC´s

29.07.2021 Die Überschwemmungen haben in Deutschland massive Zerstörungen verursacht: Hunderte Gebäude wurden weggerissen, Tausende Menschen sind obdachlos. Schütz hat als Soforthilfemaßnahme 1.000 IBCs kostenlos zur Verfügung gestellt.

© Foto: Schütz

Allein entlang der Ahr wurden nach Auswertungen von Satellitenbildern fast 200 Hektar Fläche überflutet. Die Versicherungswirtschaft schätzt die bisher entstandenen Gesamtschäden auf bis zu fünf Milliarden Euro.

Neben Unterkünften, Kleidung und Hygieneartikeln für den täglichen Bedarf benötigen die betroffenen Menschen dringend sauberes Trinkwasser, um Durchfall-, Fieber- und Infektionskrankheiten zu vermeiden. Die Wucht der Wassermassen hat viele Rohrleitungen komplett zerstört. Hier kommen jetzt Schütz IBC zum Einsatz: Über 1.000 Container wurden bereits dem THW, den Feuerwehren sowie der Bundeswehr kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie dienen in den Krisengebieten als Speicher für Trinkwasser und werden unter anderem als leistungsfähige, mobile Aufbereitungsanlagen genutzt.

stats