Neue Hochtemperatur-Verbundfolie
Für heiße Angelegenheiten

21.06.2021 Egal, ob beim Kochen, Garen, Pasteurisieren, Sterilisieren oder beim Erhitzen in der Mikrowelle: Wenn es heiß wird für Lebensmittelverpackungen, kann die Allflex UHT (Ultra High Temperature) ihre Stärken voll ausspielen. Denn die neue Hochtemperatur-Verbundfolie von Allvac toleriert Temperaturen von bis zu 121 °C – und das bis zu eine Stunde lang.

Die neue Hochtemperatur-Verbundfolie schafft Temperaturen bis +121°C und ist dabei hochtransparent.
© Foto: Allvac
Die neue Hochtemperatur-Verbundfolie schafft Temperaturen bis +121°C und ist dabei hochtransparent.

Sie dient damit u.a. zum hygienischen Sterilisieren von Mais, Roter Beete und anderen Lebensmitteln. Möglich macht diese hohe Temperaturtoleranz eine Polypropylen-Siegelschicht.

„Mit der Allflex UHT ist uns eine tolle Erweiterung in unserer Allflex-Serie gelungen“, erklärt Thomas Herbst, Vertriebsleiter der Allvac Folien GmbH. „Der Einsatz von Polypropylen und speziellen Haftvermittlern erhöht die Temperaturbeständigkeit der Folie, ohne dass es zu Delamination oder offenen Siegelnähten im Sterilisations- und Kochprozess kommt. Außerdem haben wir durch die 11-Lagen-Struktur und das Cast-Coextrusionsverfahren auch die Folienqualität hinsichtlich Transparenz und Druckstoßfestigkeit optimiert.“ Die Allflex UHT kann auf allen gängigen Tiefziehmaschinen verwendet werden.

Temperatur-Ranges von -40 °C bis +121 °C

Als flexible co-extrudierte Hochtemperatur-Verbundfolie mit PA/PP-Medium-Barriere schafft die Allflex UHT Temperatur-Ranges von -40 °C bis +121 °C. Polyamid (PA) sorgt für eine gute Barriere und mechanische Belastbarkeit der Folie. Polypropylen (PP) gewährleistet eine Temperaturbeständigkeit von bis zu +121 °C – und das bis zu einer Stunde lang. Die Folie eignet sich somit zum Sterilisieren von beispielsweise Gemüse.

„Eine hygienische Verpackung, wie mit unserer Allflex UHT, schützt Lebensmittel vor dem Verderb. Und das ist ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Lebensmittelverarbeitung. Gerade auch in Hinblick auf das Stichwort ‚Safe Food‘. Da geht es manchmal ohne Plastik einfach nicht“, verdeutlich Herbst. Seit 2019 ist Allvac als Tochterunternehmen der Allfo-Group Mitglied von „Safe Food“, der gemeinsamen Initiative der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO), des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) und der Messe Düsseldorf GmbH. 

Auch für das Sous-Vide-Verfahren geeignet

Neben Convenience ist die Allflex UHT auch für die so genannte Sous-Vide-Methode, das Vakuumgaren, prädestiniert. Hier werden Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst in Beuteln vakuumiert, die aus der Allflex-Folie hergestellt wurden. Bei niedriger Temperatur werden die Lebensmittel schonend gegart – zum Teil über sechs Stunden lang. Das Ergebnis: unvergleichliche Aromen und Texturen sowie mehr Vitamine und Nährstoffe. Die eingeschweißten Lebensmittel können weder austrocknen noch oxidieren. Auch die natürliche Farbe der Produkte kann sich durch die Sous-Vide-Methode noch intensivieren. 

Der Verpackungsspezialist Allvac stellt seine Hochtemperatur-Verbundfolie Allflex UHT, wie auch seine anderen Allflex-Folientypen, am Firmensitz im bayerischen Waltenhofen her. Auf einer neuen Cast-Coextrusionsanlage können Folien in Stärken von 50 bis 350 µm produziert werden. „Unsere Allflex- Serie ist ein absoluter Allrounder: Denn sie hat nicht nur ein breites Verarbeitungsspektrum, sondern sie ist auch so flexibel und robust, dass sie kleinere Bedienerfehler und falsche Maschineneinstellungen bei der Verarbeitung verzeiht“, betont Herbst.

stats