AMB
Investiert in zwei neue Extrusionsmaschinen

04.10.2021 Die neuen Anlagen erhöhen die Kapazität um insgesamt 20.000 Tonnen jährlich.

AMB: „Nachhaltigkeit als treibender Faktor der Verpackungsbranche.“
© Foto: AMB Spa
AMB: „Nachhaltigkeit als treibender Faktor der Verpackungsbranche.“

AMB Spa mit Hauptsitz in San Daniele del Friuli/Italien ist einer der international führenden Anbieter von Hart- und Weichfolien. Das Unternehmen bietet seinen Kunden einen einzigartigen End-to-End-Prozess – vom Verpackungsdesign über den Werkzeugbau und die Prototypenerstellung bis zur Folienproduktion. Um seine Kapazitäten in der Herstellung recyclingfähiger PET-Lösungen zu steigern, investierte AMB nun in zwei High-end-Extrusionsmaschinen des renommierten italienischen Herstellers Bandera.

Die neuen Anlagen erhöhen die Kapazität um insgesamt 20.000 Tonnen jährlich. Damit reagiert AMB auf die steigende Nachfrage nach recyclingfähigen und nachhaltigen PET-Verpackungen. Eine der hochmodernen neuen Anlagen übernimmt die Produktion von 10.000 Tonnen für den europäischen Markt, die zweite bedient mit weiteren 10.000 Tonnen die Nachfrage in Großbritannien.

Verbraucher fordern mehr Nachhaltigkeit

Ganzheitliche Maßnahmen gegen den Klimawandel und Lösungen zur Reduzierung des individuellen CO2-Footprints zählen zu den großen Herausforderungen unserer Zeit – und nehmen auch auf die Kaufentscheidungen vieler Verbraucher zunehmend Einfluss. Ganz besonders im Lebensmittelsegment entscheiden Konsumenten im Hinblick auf mehr Ressourcenschonung bewusst, welche Lebensmittel sie kaufen und welche Verpackungen sie wählen: Recyclingfähige Verpackungslösungen, die gleichzeitig höchsten Produktschutz gewährleisten, sind hier mehr und mehr gefragt. Diese zunehmend bewussten Kaufentscheidungen wirken sich auch auf das Angebot des Einzelhandels aus: Der Handel verlangt nach Verpackungen, die nicht nur verlängerte Produkthaltbarkeiten und ei-ne attraktive Optik bieten, sondern sich darüber hinaus auch durch mehr Nachhaltigkeit auszeichnen, indem sie vollständig recyclingfähig sind. Hier setzt AMB an – mit recyclingfähigen PET- (rPET-) Lösungen für Form-Füll-Siegel- (FFS) und Thermoformlösungen, welche die aktuellen vollständig erfüllen.

„Unsere Investition in die beiden Extruder von Bandera spiegelt die wachsende Bedeutung der Nachhaltigkeit als treibenden Faktor der Verpackungsbranche wider,“ erläutert Bruno Marin, CEO AMB. „AMB verstärkt damit sein Engagement für Verpackungslösungen, die zu 100 Prozent recyclingfähig sind. Das geht einher mit unserer ESG-Strategie und den von der EU ausgegebenen Nachhaltigkeitszielen.“

Wachsende Märkte für nachhaltige Verpackungen

Insgesamt ist die Nachfrage nach FFS- und Thermoformlösungen für PET-Verpackungen sowohl in Europa als auch in Großbritannien stark gestiegen. In UK sind rPET- und Mono-PET-Lösungen mit und ohne Barriere für FFS- oder thermogeformte Lösungen höchst gefragt, da die nationalen Recyclinganlagen auf PET ausgerichtet sind. In Europa macht der wachsende Markt für Molkereiprodukte höhere Verpackungskapazitäten erforderlich. Zudem sind die Recyclingsysteme in zahlreichen Ländern weltweit bereits auf das Recycling von rPET für FFS- und Thermoformprodukte zugeschnitten. Diese Entwicklungen veranlasste AMB zur Investition in die neuen Extruder, um auch zukünftig die Nachfrage von Kunden und Verbraucher nach wiederverwertbaren Verpackungen zu erfüllen. Mit den beiden Anlagen, die für die Regionen ihrer Standorte produzieren sollen, will AMB das regionale Just-in-Time-Geschäft stärken. Denn dank seiner strategischen Standorte in ganz Europa, ist AMB immer in Kundennähe und reduziert durch verkürzte Transportwege auch auf diese Weise den ökologischen Fußabdruck. Zusätzlich ermöglicht die besondere Kundennähe eine flexiblere und zuverlässigere Folienversorgung mit kürzeren Vorlaufzeiten und niedrigeren Kosten.

Hochleistungsextrusion für mehr Nachhaltigkeit

Die beiden neuen Extruder für AMB zeichnen sich durch außergewöhnlich hohe Leistung bei gleich-zeitiger Vielseitigkeit und Energieeffizienz aus. Sie sind die derzeit energiesparendsten am Markt verfügbaren Anlagen – und stehen somit ganz im Einklang mit dem umfassenden Engagement für mehr Nachhaltigkeit von AMB. Aus der engen, seit 2004 bestehenden Partnerschaft zwischen Anlagenhersteller Bandera und AMB ist die Entwicklung von Maschinen hervorgegangen, welche die Anforderungen des Verpackungsspezialisten optimal erfüllen. Der Anlagenhersteller überarbeitete seine Extruder mehrfach und steigerte damit deren Produktivität, Zuverlässigkeit und Wettbewerbsfähigkeit. Die beiden neuen Extruder erhöhen die Fertigungskapazität von AMB um 20.000 Tonnen jährlich und unterstützen das Unternehmen dabei, sowohl die kontinuierlich wachsende Nachfrage an FFS- als an Thermoformprodukten zu decken. Die Maschinen sind sowohl für das Dreifachlängsschlitzen im Inlineverfahren für kleinere Rollen als auch zur Herstellung von Jumborollen geeignet.

Durch Verpackungen ökologischen Fußabdruck verringern

Bevor Lebensmittel auf dem Tisch der Verbraucher landen, hinterlassen sie bereits einen umfangreichen ökologischen Fußabdruck durch Anbau, Ernte, Verarbeitung und Transport. Dann erst kommt die Verpackung ins Spiel. Sie macht zwar nur einen kleinen Prozentsatz des durch den gesamten Prozess verursachten CO2-Footprints aus, kann aber einen großen Beitrag dazu leisten, die in den vorherigen Phasen verbrauchte Energie nicht zu verschwenden: Hochwertige Verpackungen schützen Lebensmittel, verlängern deren Haltbarkeit und vermeiden Foodwaste. Eine komplett recycling-fähige Verpackung schließt darüber hinaus den Materialkreislauf – ein entscheidender Vorteil, wie Giles Peacock, Chief Operating Officer bei AMB, unterstreicht: „Mit der Investition in die beiden Extruder steigern wir nicht nur die Produktion recyclingfähiger PET-Folien für FFS- und Thermoformlösungen, sondern bekennen uns auch deutlich zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit.“

Über die AMB Spa

Die AMB Spa aus San Daniele del Friuli/Italien ist ein international führendes Unternehmen, das individuelle und ganzheitliche Lösungen für die Lebensmittel- und Verpackungsindustrie entwickelt. Es bietet seinen Kunden einen kompletten End2End-Service: Vom Verpackungsdesign bis zur Folien-produktion vereint AMB alle Leistungen entlang der gesamten Prozesskette der Verpackungsentwicklung unter einem Dach. Das einzigartige Portfolio umfasst Design, Prototyping, Werkzeugfertigung, Hartfolien, flexible Folien, Bedruckung und Laminierung.

Dank des Engagements in Forschung und Innovation sowie einer sorgfältigen Analyse, der sich ständig ändernden Kundenanforderungen und Verbraucherpräferenzen zählt, AMB zu den zukunfts-orientierten Marktführern seiner Branche und setzt Standards im Bereich der Lebensmittelverpackungen. Das Unternehmen ist auf ein kontinuierliches Wachstum und die bestmögliche Erfüllung der Bedürfnisse seiner Kunden ausgerichtet.

AMB verfügt über fünf Standorte in Europa mit 435 Mitarbeitern.


stats