FachPack 2019
Heute an den Markt von Morgen denken

08.08.2019 Die Packservice Gruppe präsentiert nachhaltige Lösungen für den POS auf der FachPack.

© Foto: Packservice PS Marketing GmbH
Der professionelle Auftritt am Point of Sale ist ein wichtiger Baustein der Verkaufsförderung und Kundenbindung großer Markenhersteller. Insbesondere große Konzerne stehen jedoch immer mehr unter Druck, was das Thema Nachhaltigkeit angeht: Verbraucher fordern umweltfreundliche Verpackungen, zum Beispiel aus Graspapier oder recycelten Kunststoffen. Über innovative und nachhaltige Verpackungskonzepte sowie POS-Lösungen für Saison- und Aktionswaren spricht der Karlsruher Co-Packing-Spezialist Packservice Ende September auf der FachPack.

Beratung und Betreuung entlang der gesamten Supply Chain, das ist das Konzept des Verpackungsspezialisten aus Karlsruhe. Neben den klassischen Verpackungstätigkeiten gehört das Thema Verpackungsentwicklung zu den besonderen Serviceleistungen von Packservice. Im Kundenauftrag entwickelt das Unternehmen, gemeinsam mit Packmittelherstellern, POS Displays, Geschenkverpackungen, Adventskalender und andere Verpackungslösungen. Schon während des Entwicklungsprozesses wird darauf geachtet, dass nur so viel Verpackungsmaterial eingesetzt wird wie nötig. Zudem legt man bei Packservice Wert darauf, dass die Verpackungen im späteren Konfektionierungsprozess leicht zu händeln sind, um unnötige Kosten für den Kunden zu vermeiden. Dabei hat das Entwicklungsteam jedoch auch immer das Thema Stabilität im Blick. Insbesondere bei komplexen Konstruktionen von POS Displays muss darauf geachtet werden, dass alle Produkte unversehrt den Handel erreichen und sich ihre Position während des Transports nicht verändert. Die Verpackungsmaterialien und Packmittel werden vom Co-Packer bestellt und geprüft. Im Anschluss folgt die Konfektionierung der Waren und die abschließende Übergabe der Produkte an den Logistiker.

Schon heute an den Markt von Morgen denken, so lautet die Devise des Verpackungsunternehmens. Die reine Beobachtung von Trends und Marktentwicklungen ist Packservice zu wenig. Man wartet nicht darauf, dass der Kunde eine spezielle Verpackungslösung anfragt, sondern wird selbst aktiv. Dabei geht Packservice in den Dialog mit seinen Kunden und Logistikpartnern. In diesem Jahr informiert das Unternehmen, passend zum Leitthema „Umweltgerechtes Verpacken“, unter anderem über seine neue Marke Loopos. Loopos steht für nachhaltige POS-Lösungen. Die erste Lösung ist ein wiederverwendbares Kunststoffdisplay, das sich mit wenigen Handgriffen optisch ansprechend platzieren lässt. Das Mehrwegdisplay wurde in Zusammenarbeit mit Polymer Logistics entwickelt und bietet attraktive Lösungen in der Warenpräsentation bei einem geringen Materialeinsatz. Loopos gibt es seit diesem Jahr bereits auf den österreichischen Markt, in Deutschland steht man mit dem Produkt in den Startlöchern.

Die Packservice Gruppe auf der FachPack 2019: Halle 7, Stand 439
stats