Podcast
Wie gut ist die Getränkedose?

21.10.2021 Über Vor- und Nachteile der Getränkedose hat die Redaktion des packREPORT mit Claudia Bierth von Ball Packaging und Kai Klicker-Brunner von Pepsico Deutschland gesprochen. Und was haben Cindy Crawford, Britney Spears, Beyoncé und Michael Jackson damit zu tun?

Hören Sie im neuen Podcast des packREPORT, was die Getränkedose ausmacht.
© Foto: Imago/Shotshop
Hören Sie im neuen Podcast des packREPORT, was die Getränkedose ausmacht.

Aluminium, Weißblech, Glas, PET, Kartonverpackung oder Papier: Die Getränkeindustrie feilt an neuen Ideen und Verbesserungen für nachhaltige Getränkeverpackungen.

Ein kühles Bier trinken viele Bürger:innen gerne aus der Dose. Rund 3,9 Milliarden Getränkedosen wurden im Jahr 2019 abgesetzt (natürlich nicht nur Bierdosen). Um diese Verpackungsart nachhaltiger zu gestalten, ist ein häufiger Ansatz die Gewichtsreduktion. Durchschnittlich wiegt eine 0,33-Liter-Getränkedose zwölf Gramm. Geht da noch mehr?

Ein anderes Aufgabenfeld ist, die Beschichtung aus Epoxid-Kunststoff, die meist Bisphenol-A (BPA) enthält, zu ersetzen. Insgesamt wird von der Getränkedose behauptet, dass sie mit guten Recycling-Eigenschaften punkte und bespielhaft für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft stehe. Aber wie sieht es mit den CO2-Emmission beim Recycling aus?

Im neuen Podcast des packREPORT spricht die Redaktion mit Claudia Bierth, European Sustainability Manager, Ball Beverage Packaging EMEA, und Kai Klicker-Brunner, Head of Corporate Affairs Pepsico Deutschland, über Vor- und Nachteile der Getränkedose.

Hören Sie rein: packreport.de/podcasts

stats