Einsatz in Frankreich
Salat in Papierbeutel von Mondi

21.10.2021 Mit einer neuen papierbasierten Verpackung der Les-Crudettes-Salate sollen sich 137 Tonnen Kunststoff pro Jahr einsparen lassen - in etwa das Gewicht eines Blauwals. Der recycelbare Papierbeutel mit funktioneller Barriere stammt von Mondi.

Les Crudettes-Salate sollen in Mondis neuem recycelbaren funktionalem Barrierepapier frisch bleiben.
© Foto: Mondi
Les Crudettes-Salate sollen in Mondis neuem recycelbaren funktionalem Barrierepapier frisch bleiben.


Wie Mondi mitteilte, ist die nachhaltige Verpackung eine vollständig integrierte Lösung. Das Unternehmen selbst sei in der gesamten Wertschöpfungskette tätig, von der nachhaltigen Bewirtschaftung des Waldes über die Herstellung von Zellstoff und Kraftpapier bis zum Auftragen der Beschichtung und dem Bedrucken des Endmaterials.

Eingesetzt wird die Verpackung von der französischen Salatmarke Les Crudettes der französischen LSDH-Gruppe. Sie hat ihre transparente, glänzende Polypropylen-Verpackung durch das recycelbare, funktionale Barrierepapier bei einigen vorgewaschenen Salaten ersetzt. Laut Mondi ist der Salat das erste kommerzielle Lebensmittel, bei dem das funktionale Barrierepapier 95/5 von Mondi als Ersatz für Kunststoffbeutel eingesetzt wird. Mit der neuen Verpackung sollen sich 137 Tonnen Kunststoff pro Jahr einsparen lassen, was in etwa dem Gewicht eines Blauwals entspricht.

Die neue Verpackung besteht zu 95 Prozent aus Papier, ist feuchtigkeitsbeständig und hat eine funktionelle Barriereschicht, wodurch der Salat bis zu zehn Tage lang frisch bleibt – genauso lange wie mit der bisherigen Kunststoffverpackung. In Frankreich wird es von der Recyclingbehörde (Cerec) als recycelbar im Altpapierstrom eingestuft.

Die Beutel sind im Flexodruckverfahren bedruckt, mit Motiven des Salatinhalts auf der Vorderseite und einem QR-Code, der Verbraucher:innen über Inhalt, Qualität und Wiederverwertung informiert sowie über eine mögliche Rückerstattung, falls ein Beutel nicht die Erwartungen erfüllt.

Läuft auf vorhandenen Maschinen

Im Sinne des sogenannten Eco-Solutions-Ansatzes arbeitete Mondi eng mit LSDH und dem Maschinenlieferanten Ilapak zusammen, um sicherzustellen, dass die neue Verpackung auch auf den vorhandenen Maschinen eingesetzt werden kann.

„Wir haben alles bewertet, von der Beschaffung über die Maschinen bis hin zum Recyclingprozess“, sagt Paulus Goess, Sales Director Speciality Kraft Paper, Mondi. Ein Schwerpunkt des Mondi Action Plan 2030 (MAP2030) liege auf der Entwicklung von Verpackungen, die Materialien im Umlauf halten und Abfall vermeiden.

Die Salate mit neuen Verpackungen werden nun in ganz Frankreich zum Verkauf angeboten

stats