Erste Mouvent LB702-UV in Frankreich
NTE investiert in Digitaldruck

15.09.2021 Nord Technique Etiquetage hat die erste digitale Etikettendruckmaschine Mouvent LB702-UV in Frankreich in Betrieb genommen.

Mit Druckgeschwindigkeiten bis 100 m/min lassen sich mit der Mouvent LB702-UV 90 % aller Etikettendruckaufträge von NTE mit Auftragsgrößen bis 8.000 Laufmetern produzieren.
© Foto: Bobst
Mit Druckgeschwindigkeiten bis 100 m/min lassen sich mit der Mouvent LB702-UV 90 % aller Etikettendruckaufträge von NTE mit Auftragsgrößen bis 8.000 Laufmetern produzieren.

Nachdem das Unternehmen bereits 2016 eine Inline-Flexodruckmaschine M4 installiert hatte, investierte es jetzt zum zweiten Mal in eine Maschine von Bobst. Mit dieser Investition in den Digitaldruck reagiert NTE auf die steigende Nachfrage des Marktes nach kleineren und mittelgroßen Auflagen.

Damit ist das Unternehmen laut NTE-Geschäftsführer Thibault Duponchel „im Markt perfekt positioniert”, Aufträge aller Größenordnungen anzunehmen.

„Seit der Inbetriebnahme der Mouvent LB702-UV verfügen wir über einen vollständig optimierten Produktionsprozess, mit dem wir für alle Druckaufträge die jeweils beste Drucktechnik anbieten können. Im Flexodruck produzieren wir die großen Auflagen und mit der Mouvent-Digitaldruckmaschine alle anderen Aufträge. Es liegt auf der Hand: Dank ultraschneller und produktiver Maschinen wie dieser kommt der Digitaldruck nicht mehr nur bei kleinen Auflagen zum Einsatz. Sie ist das perfekte Werkzeug für die Herstellung kleiner und mittelgroßer Auflagen. Aktuell stellen wir alle Jobs mit mehreren tausend Laufmetern auf den Digitaldruck um.”

Hohe Druckgeschwindigkeiten werden realisiert

Bei Druckgeschwindigkeiten bis 100 m/min lassen sich mit der Mouvent LB702-UV 90 % aller Etikettendruckaufträge mit Auftragsgrößen bis 8.000 Laufmetern produzieren, was einem monatlichen Volumen bis zu 200.000 m2 entspricht. Dabei kennt sie in Sachen Qualität keine Kompromisse. Mit ihrer nativen Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi druckt die Mouvent LB702-UV feinste Linien, glatteste Verläufe, schärfste Bilder und lebendigste Farben.

Die von Bobst eigenentwickelte Mouvent Inkjet-Digitaldrucktechnik ermöglicht eine schnelle und einfache industrielle Etikettenproduktion aus einer breiten Palette unterschiedlicher Bedruckstoffe wie unter anderem Papier, Selbstklebeetiketten und flexiblen Materialien – und das bei günstigeren Gesamtbetriebskosten, als sie selbst bei den kosteneffizientesten herkömmlichen Produktionsprozessen erreichbar sind. Die Maschine wurde mit vier Farben konfiguriert geliefert, mit denen sie einen breiten Farbraum abdeckt. Aber aus Sicht von Duponchel und seinem Team stach vor allem ihre im Vergleich zu anderen Digitaldruckmaschinen hohe Produktivität hervor.

„Im Etikettenmarkt ist eine schnelle und kosteneffiziente Produktion zur Schlüsselgröße geworden”, stellt der Geschäftsführer fest. „Um dieser Herausforderung gerecht werden zu können, haben wir bereits in 2017 unsere erste Digitaldruckmaschine gekauft. Doch es stellte sich heraus, dass sie nicht dafür geeignet war, schnell und effektiv auf die Anforderungen unserer Kunden zu reagieren. Wir brauchten eine digitale Etikettendruckmaschine, die sowohl unsere heutigen als auch unsere künftigen Anforderungen abdeckt. Da wir seinerzeit bereits eng und partnerschaftlich mit Bobst zusammengearbeitet haben, wandten wir uns erneut an das Unternehmen, das uns die Mouvent LB702-UV vorstellte. Ihre Fähigkeit, mit hoher Geschwindigkeit zu drucken und bei günstigeren Kosten den gesamten Farbraum abzudecken, ist exakt das, was wir brauchen.”

Laut Duponchel druckt NTE mit ihr achtmal schneller als mit der vorherigen Digitaldruckmaschine – und das bei niedrigeren Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig verringerte das Unternehmen mit der Mouvent LB702-UV seine Makulatur. Duponchel: „Letztlich ermöglichen es uns diese Vorteile, unseren Kunden einen besseren Service und bessere Produkte zu liefern.”

Kurze Rüstzeiten

Zudem war das NTE-Team beeindruckt von den kurzen Rüstzeiten und der leichten Bedienbarkeit der Etikettendruckmaschine. Vom ersten Kontakt über die Vorbereitung des Standortes in der Produktion bis hin zur Lieferung und den Schulungen der Maschinenführer – die gesamte Abwicklung bestätigte dem Unternehmen, die richtige Investitionsentscheidung getroffen zu haben. Binnen zehn Tagen gingen die Installation und die Inbetriebnahme einschließlich der Schulungen über die Bühne, so dass NTE schnell die Druckproduktion aufnehmen konnte. Duponchel zog einen Maschinenführer aus dem Flexodruck ab, um ihn die neue Digitaldruckmaschine bedienen zu lassen. „Da diese Maschine so komfortabel und einfach zu bedienen ist, war er schnell mit ihr vertraut“, stellt er fest.

Die Tatsache, dass NTE die erste digitale Etikettendruckmaschine von Bobst in Frankreich in Betrieb genommen hat, unterstreicht die Tatkraft und den Willen von Duponchel sowie seines Unternehmens, mit Innovationen gegenüber dem Wettbewerb stets einen Schritt voraus zu sein. „Wir mögen ein kleines Unternehmen sein. Aber wir haben große Ambitionen.”

stats