Kennzeichnen
Neuer Kompaktdrucker für Industrie 4.0

29.06.2021 Die Unternehmen Edding und Elried haben eine neue Generation von B2B-Kompaktdruckern auf Thermal-Inkjet-Technologie entwickelt - beispielsweise für den Verpackungsdruck.

Der neue Edding-Kompaktdrucker: links als Version portable, rechts als Version inline.
© Foto: Edding
Der neue Edding-Kompaktdrucker: links als Version portable, rechts als Version inline.


Das für seine Marker und Tintendrucker bekannte Unternehmen Edding erweitert sein Produktportfolio im B2B-Segment um eine neue Generation von Industriedruckern. Gemeinsam mit dem Entwicklungspartner Elried aus Oberhaching konzipiert und vertreibt Edding jetzt die neuen Kompaktdrucker mit Thermal-Inkjet-Technologie auf Zielmärkten in Europa und Übersee. Die Kompaktdrucker gibt es in zwei Versionen: Als Kompaktdrucker „Inline“, zum Einsatz an Produktionslinien und als „Portable“ mit Handgriff und Akkubetrieb.

„Edding entwickelt seit rund drei Jahren Anwendungslösungen für Firmenkunden, die unsere Kernkompetenz im Bereich Tinten innovativ mit Digitaltechnologien verbinden“, sagt Hannes Behacker, Vice President Business Unit Industrial Tech Solutions, Edding. Der neue Tintendrucker sei selbst für ungeübte Personen einfach zu bedienen.

Für fast jedes Material geeignet

Für den Industriedrucker sind verschiedene Tinten verfügbar. Mit kurzen Wechselzeiten ist das Einsatzspektrum laut Edding groß und bietet Kennzeichnungslösungen für die Lebensmittel-, Pharma-, Rohstoff-, Automobil- bis hin zur Luftfahrtindustrie. Mittels Thermal-Inkjet-Technologie lässt sich an Produktionslinien und im Handeinsatz beinahe jedes Material bedrucken.

Integriert in vor- oder nachgelagerte Maschinen, kommunizieren die Drucker per Linux-Betriebssystem mit jeder Art von Netzwerk, Fertigungssteuerung oder ERP-System und erfüllt laut Unternehmen auch zukünftig alle gängigen Industriestandards. Die Bedienung kann über ein integriertes Touchdisplay erfolgen. Außerdem ist der Stromverbrauch im Vergleich zu einem herkömmlichen Continuous Inkjet-Gerät laut Edding um rund 80 Prozent verringert.

stats