Druckkontrolle für Wellpappe
100 Prozent-Inspektion im Digitaldruck

05.08.2021 In Kombination mit den Möglichkeiten des Digitaldrucks bietet Wellpappe vielfältige Gestaltungsoptionen. Erwartet wird auch für dieses Druckverfahren hohe Qualität. Das Inspektionssystem Carton Star von Isra Vision zur Kontrolle des Druckbildes ist jetzt auch im Digitaldruck einsetzbar.

Beim Druckprozess verstopfte Düsen sorgen für Streifen (Nozzle Streak) im Druckbild. Diese werden von Carton Star zuverlässig bei der Inspektion erkannt.
© Foto: Isra Vision
Beim Druckprozess verstopfte Düsen sorgen für Streifen (Nozzle Streak) im Druckbild. Diese werden von Carton Star zuverlässig bei der Inspektion erkannt.

Klassischerweise wird Wellpappe im Flexodruckverfahren bedruckt. Dieses Druckverfahren lohnt sich wegen der Vorbereitungskosten allerdings erst bei Stückzahlen im niedrigen vierstelligen Bereich. Angesichts steigender Nachfrage nach individualisierten Verpackungen und schnell wechselnden Kleinserien kommt daher zunehmend der Digitaldruck zum Einsatz. Der Vorteil liegt auf der Hand: Da im Digitaldruck kein Make-Ready-Prozess existiert, sind beliebig kleine Druckmengen bis hin bis hin zur Losgröße eins möglich. Dadurch hat der Digitaldruck insbesondere bei kleinen und mittleren Druckserien einen Kostenvorteil, und das bei sehr guter Druckqualität.

Alles ist einfach konfigurierbar

Das 100 %-Inspektionssystem Carton Star für die kontinuierliche Qualitäts- und Prozesskontrolle ist sowohl im Post-Print als auch im Pre-Print-Bereich jetzt auch im Digitaldruck einsetzbar. Das System ist über passende Schnittstellen in den „digital printing workflow“ zu integrieren und deckt im Detail fein konfigurierbar alle Anforderungen an eine Inspektionslösung vollständig ab. Carton Star erfasst neben klassischen Druckfehlern wie der Registerhaltigkeit, fehlenden Motiven oder Farbabweichungen insbesondere auch die im Digitaldruck üblichen Fehler wie Mottling, Banding, Streifen oder Schlieren.

Der „Defect Classifier" unterscheidet präzise und schnell zwischen qualitätsrelevanten Fehlern und Ungleichmäßigkeiten, die ihren Ursprung in der inhomogenen Oberflächenstruktur der Wellpappe haben und vermeidet so unnötigen Ausschuss. Die sofortige Fehlererkennung gestattet es, fehlerhafte Drucke frühzeitig auszusortieren (optional auch vollautomatisch). Dies verhindert die Weiterverarbeitung fehlerhafter Bögen, schont Ressourcen und spart Kosten im Produktionsprozess.

Condition Monitoring überwacht Prozesse

Das Inspektionssystem selbst ist sehr kompakt aufgebaut und damit einfach in die Maschine zu integrieren. Alle Komponenten sind gegen Hitze, Staub und hohe Luftfeuchtigkeit geschützt. Die hocheffiziente und langlebige LED-Beleuchtung ermöglicht über Jahre hinweg den wartungsfreien Betrieb des Systems. Das Condition Monitoring System überwacht live alle wichtigen Systemfunktionen und verhindert so unliebsame Überraschungen.

Qualitätsberichte machen jeden einzelnen Job nachvollziehbar und geben Kunden Sicherheit; gleichzeitig helfen sie langfristig Fehler zu vermeiden und den Gesamtprozess optimal einzustellen. Zudem reduziert sich die Menge an Ausschuss und die Ressourcen werden effizienter eingesetzt, was angesichts stetig steigender Rohstoffpreise die Produktionskosten senkt.

stats