B&R
Für eine schnellere Inbetriebnahme

27.04.2022 Maschinenentwickler können nun mit wenigen Klicks feststellen, wo sie Stromversorgungsmodule für das I/O-System einplanen sollten.

Das Automation Studio macht die Inbetriebnahme schneller und vorhersehbarer, indem es den Leistungsbedarf von I/O-Modulen anzeigt.
© Foto: B&R
Das Automation Studio macht die Inbetriebnahme schneller und vorhersehbarer, indem es den Leistungsbedarf von I/O-Modulen anzeigt.

Eine neue Funktion in der B&R-Software Automation Studio ermöglicht, dass der Entwickler Anzahl und Position der Versorgungsmodule bereits in einer frühen Konstruktionsphase optimiert. So kann die Maschine später schnell und reibungslos in Betrieb genommen werden.

Die neue Funktion zur Optimierung der Leistungsversorgung ist in den Hardware Configuration Analyzer in Automation Studio integriert. Sollte es Module geben, die in der momentan geplanten Konfiguration unterversorgt wären, werden diese hervorgehoben. Die neue Funktion kann auch in bestehenden Projekten verwendet werden. Dazu muss lediglich die Firmware-Version der I/O-Module aktualisiert werden.

stats