SMC und Elunic auf der SPS 2021
Volle Energietransparenz und -optimierung mit Shopfloor.io

16.11.2021 Hersteller stehen vor der Herausforderung, einen genauen Überblick über den Energieverbrauch und den Wartungsstatus ihres Maschinenparks zu behalten, Verluste frühzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um Einsparungen zu erreichen.

Die neue Lösung erweitert den Service „EnergieTransparenz@SMC“ um die Funktion des Shopfloor.io-Wartungsmanagers von Elunic.
© Foto: SMC
Die neue Lösung erweitert den Service „EnergieTransparenz@SMC“ um die Funktion des Shopfloor.io-Wartungsmanagers von Elunic.

Eine gemeinsam entwickelte Lösung dafür zeigen SMC, der Spezialist für pneumatische und elektrische Automatisierung, und Elunic, ein Strategieberater und Softwareintegrator für Industrie 4.0-Anwendungen, auf der diesjährigen Messe SPS 2021. 

Energieverluste bei pneumatischen Anlagen sind nicht nur ein Kostenfaktor, sondern vor dem Hintergrund des Klimawandels ein Thema, das dringenden Handlungsbedarf erfordert – nicht zuletzt im Zuge des Green Deal der EU: So sollen bis 2050 keine Netto-Treibhausgase mehr freigesetzt und Europa damit der erste klimaneutrale Kontinent werden. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Produktion zu optimieren und damit Energie und CO2 einzusparen, haben die SMC Deutschland GmbH und die Elunic AG ihre Zusammenarbeit im Bereich Wartungs- und Instandhaltungsmanagement vertieft. Eine marktreife Lösung präsentieren die beiden Partner auf dem SMC-Stand 365 in Halle 3 und auf dem Elunic-Stand 335, Halle 6 auf der Smart Production Solutions (SPS) vom 23. bis 25. November 2021 in Nürnberg.

Die neue Lösung erweitert den Service „EnergieTransparenz@SMC“ um die Funktion des Shopfloor.io-Wartungsmanagers von Elunic. Dadurch erhalten Anwender neben einem ganzheitlichen Monitoring der Energiedaten ihrer pneumatischen Systeme auch eine Dokumentation und Anzeige aller notwendigen Wartungsschritte. Zur genauen Messung der Druck- und Durchflusswerte stellt SMC mit „EnergieTransparenz@SMC“ eine kompakte und nach dem Plug-and-Use-Prinzip konzipierte Baugruppe bereit, die die Messwerte minütlich an eine IoT-Plattform von SMC sendet. Der Wartungsmanager von Elunic wird direkt in diese integriert, um die Energiedaten zu beziehen und damit Wartungspläne sowie -aufgaben für jede Maschine bzw. einzelne Messpunkte individuell zu erstellen und zu bedienen. Das System ermöglicht es, dank der umfassenden Dokumentation auch nach Monaten bis Jahren Veränderungen an Maschinen nachzuvollziehen. Technische Leiter erhalten so nicht nur einen genauen Überblick darüber, wann und wie Defekte in der Vergangenheit behoben wurden, sondern auch die Fähigkeit, durch punktgenaue Wartungen die Lebensdauer von Maschinen zu verlängern.

Energiemanagement wird transparenter

„Im Umfeld von Digitalisierung und Industrie 4.0 sind Partnerschaften unverzichtbar, um Expertisen im bestmöglichen Sinne zu bündeln. Unsere Heimat ist direkt an der Maschine sowie der Anlage, und hierbei spielen unsere Komponenten wie Sensoren und Aktoren eine entscheidende Rolle. Denn hier entstehen die Daten, die weitergeleitet werden müssen. Zudem ist auch eine Vernetzung der einzelnen Datenpunkte sehr wichtig, was wir beides über unseren Service »EnergieTransparenz@SMC« erreichen“, so Christian Ziegler, Head of Digital Business Development bei SMC. „Durch die Partnerschaft mit Elunic zeigen wir ganz konkret nicht nur die technische Machbarkeit für innovative Lösungen, sondern auch, wie aus ihnen ein echter Mehrwert für Kunden entsteht.“

„Durch unsere langjährige Erfahrung im Industrial IoT für Maschinenhersteller haben wir bereits wertvolle Einblicke in den Maschinenbau bekommen und kennen die Herausforderungen der dortigen Anwender. Durch die Partnerschaft mit SMC gewinnen wir einen noch besseren Zugang und erhalten über ihre IoT-Plattform eine optimale Schnittstelle für unseren Shopfloor.io-Wartungsmanager zu den wichtigen Energiedaten“, erklärt Claudio Gusmini, Director IoT Solutions, Elunic AG. „Von der Gesamtlösung profitieren sowohl Maschinenbauer als auch -betreiber. Das macht deutlich, welcher Mehrwert durch die Bündelung von Kompetenzen entsteht – eine Kernidee von Industrie 4.0. Grundlage dafür ist neben der Offenheit bei Daten auch die zwischen Partnern, und genau dies wird in der Kooperation mit SMC erfüllt.“

stats