Einstieg in die Fabrikautomation
Bosch Rexroth will Kassow Robots übernehmen

21.03.2022 Bosch Rexroth plant, eine Mehrheitsbeteiligung an Kassow Robots ApS mit Sitz in Kopenhagen zu erwerben. Mit der Transaktion will das Unternehmen sein Portfolio im Bereich der Fabrik der Zukunft erweitern.

Dr. Marc Wucherer (links), Mitglied des Vorstands von Bosch Rexroth, und Kristian Kassow, Geschäftsführer und Miteigentümer von Kassow Robots, unterzeichneten die geplante Transaktion in Kopenhagen.
© Foto: Bosch Rexroth
Dr. Marc Wucherer (links), Mitglied des Vorstands von Bosch Rexroth, und Kristian Kassow, Geschäftsführer und Miteigentümer von Kassow Robots, unterzeichneten die geplante Transaktion in Kopenhagen.

Kassow Robots entwickelt und produziert kollaborative Roboter (Cobots) für industrielle Anwendungen mit rund 25 Mitarbeitenden an den beiden Standorten Kopenhagen und Prag (Tschechien). Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten Bosch Rexroth und Kassow Robots am 18. März 2022. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

„Kollaborative Industrieroboter sind ein weiterer wichtiger Baustein für die wandelbare Fabrik der Zukunft“, sagt Dr. Marc Wucherer, Mitglied des Vorstands von Bosch Rexroth mit Verantwortung für den Vertrieb und die Fabrikautomation. Die Leichtbauroboter von Kassow Robots seien in der industriellen Fertigung vielfältig einsetzbar. Die Cobots verfügten über hohe Traglast und Reichweite und können auf engstem Raum arbeiten: Ausgestattet mit sieben Achsen kann ein Cobot wie ein Arm ums Eck greifen und bietet so eine bis dato einzigartige Flexibilität am Markt.

stats