Senf- und Saucenherstellung
Neue Krones Komplettlinie für Händlmaiers Senf

19.03.2021 Die Luise Händlmaier GmbH aus Regensburg ist vor allem für ihren süßen Hausmachersenf bekannt, der nicht nur in Bayern, sondern auf der ganzen Welt Fans hat. Das Unternehmen hat jetzt in eine neue Komplettlinie zur Senf- und Saucenherstellung investiert.

Schon seit Jahrzehnten setzt Händlmaier einzelne Krones Maschinen für seine Senf- und Saucenproduktion ein.
© Foto: Luise Händlmaier
Schon seit Jahrzehnten setzt Händlmaier einzelne Krones Maschinen für seine Senf- und Saucenproduktion ein.

Wegen steigender Beliebtheit des Senf-, Saucen- und Dressingangebot von Händlmaier hat sich der Senf- und Feinkost-Fabrikant 2018 dazu entschlossen, am Standort im Gewerbegebiet Haslbach, im Norden Regensburgs, eine Investitionsoffensive in der Produktion zu starten. Diese beinhaltet unter anderem auch eine neue hochmoderne Komplettlinie zur Senf- und Saucenherstellung. Den passenden Partner dafür fand Händlmaier sozusagen gleich in der Nachbarschaft: den Systemlieferanten Krones aus dem nur rund 15 Kilometer entfernten Neutraubling.

Händlmaiers erstes Komplettprojekt mit Krones

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Traditionsunternehmen aus dem Raum Regensburg ist nicht neu. Schon seit Jahrzehnten setzt Händlmaier einzelne Krones Maschinen für seine Senf- und Saucenproduktion ein. Nun platzierte das Unternehmen erstmals einen Großauftrag beim Neutraublinger Systemlieferanten: Eine komplette, neue Produktionslinie mit einer Leistung von 12.000 Behältern pro Stunde wird im Frühjahr 2021 ihren Betrieb bei Händlmaier aufnehmen. Lediglich der Füller wird zugeliefert, da die entsprechenden Maschinen von Krones in der Regel nur Getränke und Liquid Food verarbeiten, nicht jedoch höherviskose Produkte wie Senf. Sofort nach dem Abfüllen startet der Krones Lieferumfang: Im Falle einer Heißabfüllung werden die Einweg-Gläser zunächst gekühlt und in einem Trockner vom Kondenswasser befreit, anschließend von einer Krones Etikettiermaschine ausgestattet. Zwei Inspektionssysteme stellen außerdem sicher, dass Verschluss und Etikett einwandfrei sitzen. Auch das Verpacken der losen Gläser in Trays beziehungsweise Kartons und das Beladen der Paletten übernehmen die mit modernster Technik ausgestatteten Anlagen von Krones.

Hohe Professionalität und Verlässlichkeit attestiert

Dass beim Equipment die Wahl von Händlmaier auf Krones fiel, hatte mehrere Gründe, wie Franz Wunderlich erklärt, der das Traditionsunternehmen Händlmaier in der vierten Generation leitet: „Wir schätzen schon seit Jahren das besondere Know-how von Krones sowohl in der Prozess- und Fülltechnik als auch bei Verpackungsmaschinen. Unsere Zusammenarbeit ist von höchster Professionalität und Verlässlichkeit gekennzeichnet. Wir sind sicher, dass uns die Krones Anlagen helfen werden, unseren angestrebten Marktwachstum im Senf-, Saucen- und Dressingbereich zu schaffen. Schön ist natürlich die besondere Nähe beider Unternehmen im Oberpfälzer Landkreis Regensburg. Das passt einfach alles sehr gut zusammen.“

stats