PIA Automation Amberg
Individuelles Tray- und Palettier-Handling

06.04.2022 PIA bietet ab sofort individuell konfigurierbare Tray- und Palettierer-Plattformen als Stand-Alone-Automationslösung für die Medizintechnik an.

© Foto: PIA

Die Plattformen können in der Zuführung wie auch in der Entnahme zum Einsatz kommen und sind GMP-gerecht designt. PIA übernimmt außerdem die für die Branche erforderliche Dokumentation und Validierung.

GMP ("Good Manufacturing Practice") steht für die gute Herstellungspraxis für Arzneimittel und ähnliche Artikel. Anbieter medizinischer Produkte müssen diese Herstellungsverfahren für ihre Erzeugnisse nachweisen. Eine GMP-gerechte Maschine hat drei voneinander getrennte Bereiche: Die Produktebene, die Antriebsebene mit den Motoren und die Steuerungs- und Kontrollebene.

Entscheidend ist auch, dass die Maschine gut zu reinigen ist und dass alle verwendeten Materialien rostfrei sind. Typischerweise werden Edelstahl, eloxiertes Aluminium oder Kunststoffe eingesetzt. Die GMP-Konformität eines Endproduktes ist entsprechend leichter sicherzustellen, wenn die Maßstäbe bereits im gesamten Produktionsprozess nachweislich eingehalten werden.

Dabei ist es laut Frank Sablinski, Head of Medical bei PIA Automation, unerheblich, welche Art von Trays und Paletten beim jeweiligen Kunden eingesetzt werden. Immer geht es um die Zuführung von Produkten in eine Maschine, das automatische Bewegen, zum Beispiel in die Verkaufsverpackung, und das Handling am Ende des Prozesses, etwa das Stapeln auf Paletten für den Versand. Stehen ausreichend Trays bereit, kann eine automatische Zuführung in Kombination mit einer Logistikeinheit für den Transport der leeren Trays problemlos eine ganze Schicht versorgen. Hier löst die Erfahrung von PIA die sehr individuellen Handlingaufgaben einer anspruchsvollen Branche und bewegt empfindliche Zahnräder, zerbrechliche Ampullen oder auch schüttbare Ausgangsprodukte automatisch und sicher in die nächsten Verarbeitungsschritte.

Qualifizierung und Validierung

Eine Maschine, die für medizintechnische Produkte verwendet wird, muss umfangreiche Auflagen erfüllen. Die Anforderungen an die Qualifizierung und Validierung sind aus gutem Grund hoch. Validierung bedeutet, nachzuweisen, dass die Maschine genau das tut, wofür sie spezifiziert wurde. PIA Automation hat eine eigene Abteilung für die branchenkonforme Dokumentation. „Unsere Kunden aus der Medizin- und Pharmatechnik können sich darauf verlassen, GMP-gerechte Handlingeinheiten und die nötige Validierung bei uns zu bekommen – individuell an ihre spezifische Aufgabe angepasst und mit dem PIA Know-how aus jahrzehntelanger Erfahrung umgesetzt,“ betont Sablinski.

stats