Weber Maschinenbau
Übernimmt alle Anteile der Wente/Thiedig GmbH

07.10.2021 Bereits seit 2015 hält Weber Maschinenbau 51 % der Anteile an der Wente/Thiedig GmbH. Das Braunschweiger Unternehmen ist spezialisiert auf optische Messtechnik und industrielle Bildverarbeitung im Lebensmittelbereich.

CEO Tobias Weber.
© Foto: Weber
CEO Tobias Weber.

Im September übernahm Weber, Breidenbach, nun auch die übrigen 49 % Firmenanteile, sodass die Wente/Thiedig GmbH jetzt hundertprozentiges Mitglied der Weber Gruppe ist.

Für CEO Tobias Weber war die vollständige Integration des Unternehmens in die Weber Gruppe der nächste logische und vor allem strategische Schritt: „Mit der Eingliederung ins Weber Portfolio sichern wir uns das große Know-how in Sachen Bildverarbeitung, welches bereits seit Jahrzehnten in unseren Maschinen zum Einsatz kommt. Und genau diese Kompetenz soll weiter ausgebaut werden: Als neuer Unternehmensstandort wird Braunschweig nun zum Weber-Kompetenzzentrum für Bildverarbeitung und den Einsatz künstlicher Intelligenz in Produktionsanlagen für Frischeprodukte der lebensmittelverarbeitenden Industrie ausgebaut.“

Seit 1996 arbeiten die Unternehmen zusammen

Schon seit 1996 arbeiten die Unternehmen freundschaftlich und auf exklusiver Basis zusammen. Daher freuen sich auch die Belegschaft am Standort Braunschweig sowie die bisherigen Mitgesellschafter der Wente/Thiedig GmbH, Dr. Bernd Köster und Stefan Quast, über die Integration. So sei der Weg nun frei für weitere Investitionen in die Zukunft der Firma und insbesondere für viele neue Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten.

Über die Weber Gruppe

Vom gewichtsgenauen Schneiden bis zum präzisen Einlegen und Verpacken von Wurst, Fleisch und Käse: Weber Maschinenbau ist eigenen Angaben zufolge einer der führenden Systemanbieter für Aufschnittanwendungen sowie das Automatisieren und Verpacken von Frischeprodukten. Rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 23 Standorten in 18 Nationen sind heute bei Weber Maschinenbau beschäftigt. Bis heute ist das Unternehmen in Familienbesitz und wird von Tobias Weber, dem ältesten Sohn des Firmengründers Günther Weber, als CEO geleitet.



stats