VDMA-Fachverband Verpackungsmaschinen
„Haben Umsatzprognose nicht angehoben“

02.02.2022 Wie ist es dem deutschen Verpackungsmaschinenbau im Jahr 2021 ergangen? In welche Richtung haben sich die Bestellungen aus dem Ausland entwickelt? Inwiefern sind die Verpackungsmaschinenhersteller von den Störungen in den Lieferketten betroffen? Was erwarten sich die Unternehmen von 2022? Lesen Sie bei uns die aufschlussreichen Antworten des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA).

VDMA: „Trotz allem sind die Erwartungen an 2022 positiv.“
© Foto: IMAGO / imagebroker
VDMA: „Trotz allem sind die Erwartungen an 2022 positiv.“

Statement VDMA-Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen, Frankfurt am Main:

„Die wirtschaftliche Erholung in den Abnehmerländer hat 2021 spürbar an Fahrt gewonnen. Dies spiegelt sich in der Auftragslage der Nahrungsmittelmaschinen- und Verpackungsmaschinenbrache wider. Im Zeitraum Januar bis November 2021 verbuchten die Unternehmen knapp 20 Prozent mehr Aufträge als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Aus dem Ausland gingen 19 Prozent mehr Bestellungen ein. Dabei kamen 24 Prozent mehr Orders aus den Euro-Partnerländern und 18 Prozent mehr aus den Nicht Euro-Ländern. Die Inlandsbestellungen legten im Vorjahresvergleich um 23 Prozent zu.

Eine deutliche Konjunkturbremse waren 2021 die zunehmenden Störungen der Lieferketten, die nach wie vor andauern. In der 12. VDMA Corona-Blitzumfrage vom Dezember 2021 gaben fast 80 Prozent der teilnehmenden Unternehmen aus dem Nahrungsmittelmaschinen- und Verpackungsmaschinenbau an, dass sie mit gravierenden bis merklichen Störungen der Lieferketten konfrontiert sind. Besonders betroffen sind die Unternehmen von Engpässen bei Elektro-/Elektronikkomponenten gefolgt von Kunststoff- und Gummi sowie Metallen/Metallerzeugnissen. Hinzu kommen Beeinträchtigungen bei der Logistik, einer deutlichen Verteuerung der Transporte sowie ein Mangel an Fachkräften.

„Gehen für das Gesamtjahr 2021 von einem Umsatzplus aus“

Mit der Nachfrage nach Maschinen und Anlagen sind die Unternehmen überwiegend zufrieden und gehen für das Gesamtjahr 2021 von einem Umsatzplus aus, das aber angesichts der Produktionsbehinderungen geringer als zunächst erwartet ausfallen dürfte. Vor diesem Hintergrund hat auch der VDMA-Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen seine Umsatzprognose für das Jahr 2021 nicht angehoben, sondern bei einem Plus von 6 Prozent belassen.

Die Unternehmen gehen davon aus, dass 2022 die Lieferkettenproblematik zumindest in der ersten Jahreshälfte bestehen bleibt. Trotz allem sind die Erwartungen an 2022 positiv. Etwas über 40 Prozent der Umfrageteilnehmer erwarten für 2022 ein Umsatzplus in der Größenordnung zwischen 5 und 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.“



 

stats