Messen
Keine Intervitis Interfructa 2022

24.11.2021 Rund fünf Monate vor dem geplanten Termin verkündeten die Messe Stuttgart und der Deutsche Weinbauverband e.V. (DWV), dass im April 2022 die Fachausstellung Intervitis Interfructa nicht durchgeführt wird.

Intervitis Interfructa: „Absage besonders bedauerlich.“
© Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH
Intervitis Interfructa: „Absage besonders bedauerlich.“

Lange haben DWV und Messe Stuttgart an der Intervitis Interfructa festgehalten und zuletzt mit neuem Konzept versucht, der Branche eine zukunftsfähige Plattform mit internationaler Ausrichtung zu bieten, heißt es. Nachdem Marktführer aus Deutschland kein klares Bekenntnis pro Intervitis Interfructa 2022 abgeben, sehen die Veranstalter von einer Durchführung im kommenden Jahr ab.

Eine finanziell sichere Durchführung auf dem bisherigen, hohen internationalen Niveau sei unter diesen Umständen nicht möglich. Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie bei der Messe Stuttgart, erläutert: „Es war ein gutes Gefühl jene Unternehmen, die auf den vergangenen Veranstaltungen schmerzlich vermisst wurden, wieder im Boot zu haben. Das Ganze mit zukunftsträchtigem und nachhaltigem Konzept, um den Leittermin am Technologie- und Innovationsstandort Deutschland für die Weinbaubranche wieder gemeinsam zum internationalen Branchentreffpunkt Nr. 1 zu entwickeln. Regional geprägte Veranstaltungsformate sind mit zwei Veranstaltungen in Mainz und Karlsruhe bereits abgedeckt.“

Die Absage sei für den Messeveranstalter besonders bedauerlich, da die Abstimmungen zwischen den deutschen Veranstaltern zur Optimierung des Messekalenders im Jahre 2019 zunächst vielversprechend verliefen. Perspektivisch wird eine internationale Plattform für die Branche unabhängig vom Standort sicherlich benötigt werden, heißt es.

Einer der Angebotsschwerpunkte der Intervitis Interfructa, internationale Ausstellung für Weinbau, Kellerwirtschaft und Brennereitechnik, war und ist traditionell die Abfüll- und Verpackungstechnologie.

 

stats