Fraunhofer IVV
Reinigungssystem spart Wasser, Chemie und Zeit

21.06.2022 Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV präsentiert auf der Drinktec mit dem AJC Sens die neueste Version eines intelligenten, autonom operierenden Reinigungssystems für zeit- und ressourcenoptimierte Reinigungsprozesse.

Der AJC Sens ermöglicht ein permanentes Inline-Monitoring für eine adaptive, vollumfänglich dokumentierbare Reinigung.
© Foto: Hohe Tanne GmbH
Der AJC Sens ermöglicht ein permanentes Inline-Monitoring für eine adaptive, vollumfänglich dokumentierbare Reinigung.

 Die erstmalig hochintegrierte und miniaturisierte Sensortechnik sowie die Implementation einer selbstoptimierenden Prozesssteuerung ermöglichen eine bedarfsgerechte Reinigung des gesamten Reinigungsraums. Das System löst damit die drei großen Herausforderungen, die von der diesjährigen Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie adressiert werden: Digitale Transformation, nachhaltige Produktion und Wassereinsparung.

Um reproduzierbare und validierbare Reinigungsprozesse zu ermöglichen, kommen CiP-(Cleaning-In-Place)-Systeme zum Einsatz. Allerdings ist die effiziente, automatisierte Reinigung dieser Behälter eine große Herausforderung, da es bisher an Möglichkeiten der direkten Inline-Kontrolle des Reinigungserfolgs fehlt und ortsabhängige bzw. produktspezifische Reinigungsbedürfnisse nur unzureichend berücksichtigt werden können, wenn der Tank selbst eine Art „Black Box“ darstellt. Die Reinigungssysteme werden daher sicherheitshalber am Worst-Case-Szenario ausgelegt und „überreinigen“ so mit einem hohen Ressourceneinsatz (Wasser, Chemie, Zeit). Untersuchungen des Fraunhofer IVV in Dresden haben gezeigt, dass sich jedoch mittels adaptiver Prozessführung bis zu 60 % der Reinigungsressourcen einsparen lassen.

Zur Lösung dieser Herausforderungen wurde am Fraunhofer IVV gemeinsam mit dem Projektpartner Hohe Tanne GmbH bereits der Adaptive Jet Cleaner (AJC) entwickelt. Der innovative Zielstrahlreiniger arbeitet mit zwei unabhängig voneinander angetriebenen Achsen und ermöglicht es durch frei programmierbare Reinigungsbahnen, gezielt jeden Punkt in einem Tank anzufahren. Zusätzlich können vorprogrammierte Reinigungsabläufe hinterlegt werden, sodass der Adaptive Jet Cleaner eine anhand der Geometrie und des zu erwartenden Verschmutzungszustands ortsaufgelöst optimierte Reinigung durchführen kann. Im Vergleich zu handelsüblichen Zielstrahlreinigern mit fester Getriebeübersetzung konnten dadurch bereits große Ressourceneinsparungen erzielt werden.

stats