Digital Talk packREPORT
Das ist los beim Verpackungsdruck

11.05.2021 Obwohl digitale Drucktechnologien in der Druckindustrie stark wachsen, sind sie nicht das Maß aller Dinge – oder doch? Im Digital Talk spricht die Redaktion des packREPORT mit Experten von der Edelmann Group, Heidelberger Druckmaschinen und Mediahaus.

Offset- oder Digitaldruck? Beide Verfahren haben ihre Vor- und Nachteile.
© Foto: Imago/Panthermedia
Offset- oder Digitaldruck? Beide Verfahren haben ihre Vor- und Nachteile.

Um rund drei Prozent jährlich wächst der Markt für Verpackungsdruck voraussichtlich bis zum Jahr 2023. Dabei ist er das erfolgreichste Segment der Druckindustrie, gefolgt von Funktions-, Akzidenz- und Verlagsdruck. Eine farb- und informationslose Verpackung wäre nicht nur langweilig, sondern auch zu einem gewissen Grad nutzlos. Ohne Druck geht es also nicht in der Verpackungsbranche.

Im Bereich Verpackungsdruck ist der Offset-Druck neben dem Flexodruck eines der wichtigsten Druckverfahren. Daneben überzeugt der Digitaldruck oftmals durch geringe Rüstkosten aufgrund wegfallender Druckformen oder geringer Makulatur durch Print-on-Demand. Beim Bedrucken von Verpackungen ist der Bedarf im Vergleich zum Etikettendruck aber verschwindend gering, sagt Wolfram Hahn von der Edelmann Group. Aufgrund des steigenden Grads an Automatisierung nähert sich der Offset-Druck den Vorteilen des Digitaldruck an, auch hinsichtlich kleiner Auflagen, sagt Markus Bröker von Mediahaus. Denn hierdurch sinken auch im Offset-Druck Rüstzeiten und Makulaturen. Darüber hinaus bietet der Offset-Druck Möglichkeiten, die der Digitaldruck nicht bedienen kann – Stichwort Bedruckstofferweiterung. Bei Auflagen von 1.500 und darüber ist der Offset-Druck die ökonomischste Lösung, meint auch Jörg Dähnhardt von Heidelberger Druckmaschinen. Darunter müsse man schauen, wie Automatisierungskonzepte die Offset-Maschinen hinsichtlich paralleler Rüstprozesse oder beispielsweise Bedienerführung optimieren können.

Mehr zum Thema Offset und Digitaldruck im Verpackungsdruck sowie wie sich die Corona-Pandemie auf Teile der Druckindustrie ausgewirkt hat, was es im Verpackungsdruck im Bereich Pharma und Lebensmittel Aktuelles gibt oder wie sich nachhaltiger Drucken lässt, erfahren Sie im neuen Digital Talk/Podcast des packREPORT.

Die Redaktion des packREPORT spricht mit:

  • Markus Bröker, Mediahaus
  • Wolfram Hahn, Edelmann Group  
  • Joerg Dähnhardt, Heidelberger Druckmaschinen

www.packreport.de/service/podcasts

www.packreport.de/digitaltalks

Digital Talk Verpackungsdruck sponsored by Seiko Instruments

stats