Bito-Lagertechnik
Frisch auf der letzten (Online-Einkaufs-) Meile

25.11.2019 Bito-Lagertechnik erweitert die erfolgreiche MB-Serie, die in diesem Jahr 25 Jahre auf dem Markt ist, um einen Behälter speziell für den Bereich Lebensmittel-E-Commerce.

MB Food & Delivery von Bito-Lagertechnik
© Foto: Bito-Lagertechnik
MB Food & Delivery von Bito-Lagertechnik
Der MB Food & Delivery ist ab Januar 2020 erhältlich und wurde bereits jetzt im November – ganz frisch – mit dem „Pro-K award 2020“ ausgezeichnet.

Das kontinuierliche Wachstum im Bereich Lebensmittel-E-Commerce stellt die Anbieter der E-Food-Branche vor viele Herausforderungen und vor die Frage: Wie transportiere ich die Ware frisch, sicher und perfekt temperiert zum Verbraucher – und das möglichst, ohne weiteren Verpackungsmüll zu produzieren? Denn der nach wie vor steigende Trend zum Online-Einkauf geht gleichzeitig mit dem Trend einher, dass sich besonders auch im Lebensmittelbereich bei den Verbrauchern nachhaltiges, umweltbewusstes Einkaufen immer stärker durchsetzt. Plastikmüll möglichst vermeiden – ob bei der Umverpackung oder beim Tragen der Einkäufe – hat mehr und mehr Priorität. Wiederverwendbare, stabile Trage- und Transporthilfen sind daher gefragter denn je – bei den Verbrauchern – und natürlich auch bei den Online-Händlern, die dafür nach für sie optimale Lösungen suchen.
 
Eine Antwort darauf gibt die erfolgreiche Mehrwegbehälter-Serie MB der Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH, die in diesem Jahr seit 25 Jahren auf dem Markt ist. Und hier nun vor allem auch der neue MB Food & Delivery, eine speziell für die Lebensmittel-E-Commerce-Branche weiterentwickelte Variante in der Behältergröße 600 x 400 x 373 mm, plus entsprechende Ausstattungsmöglichkeiten. Peter Kerth, Leiter Produktmanagement Bito-Lagertechnik: „Die Anbieter im E-Food-Bereich haben über die Jahre seit Beginn des Online-Handels viel an Erfahrung gesammelt. Besonders auch, was die notwendigen Anforderungen beim Transport der Lebensmittel auf der letzten Meile zum Kunden betrifft. Immer häufiger gingen daher bei uns Kundenanfragen nach Behälterlösungen für den Lebensmitteltransport ein, die bestimmte Kriterien erfüllen sollen. Wir haben darauf reagiert und nun unsere erfolgreiche MB-Serie um einen neuen Behältertyp erweitert.“

Was genau ist den Kunden wichtig?

Die Ware muss unbeschadet beim Verbraucher ankommen. Frische und Qualitätssicherung stehen dabei mit an oberster Stelle – die Einhaltung der Kühlkette vom Verlassen des Marktes oder Lagers bis zur Auslieferung ist wesentlich. Zudem muss die Ware standsicher und gut geschützt transportiert werden. Außerdem sollte die Anzahl der pro Lieferung benötigten Behälter so gering wie möglich sein und die Lagerfläche für Leerbehälter klein bleiben.

Peter Kerth: „Es werden nicht nur platzsparende, nestbare Behälter verlangt. Die Kunden benötigen ein komplettes System. Wichtig ist, dass in einem Behälter möglichst viele unterschiedliche Lebensmittel ebenso platzsparend zu transportieren sind. Die neue Behälter-Höhe entstand beispielsweise aus der Tatsache heraus, dass häufig 1,5 l Flaschen stehend transportiert werden müssen. Eine Anforderung, die immer wieder an uns herangetragen wurde. Außerdem braucht man pro Lieferbox häufig unterschiedliche Frische- und Temperaturzonen. Da in der Regel auch immer unterschiedlich verpackte und unterschiedlich große Ware ausgeliefert werden, ist zu beachten, dass nichts umfällt, kaputt geht oder ausläuft. Die Qualität der Ware bei Transport und Lieferung darf auf keinen Fall beeinträchtigt werden, das hat oberste Priorität. Halbvolle Lieferbehälter etwa möchten die Händler auch vermeiden, um die Transportfahrzeuge optimal auszunutzen.“  
 

Optional mit vielen Features speziell für den E-Food-Handel

Viele optional erhältliche Features lassen den MB Food & Delivery zu einem optimalen E-Food-System werden. So z. B.: Trenneinsätze, damit nichts verrutscht, umkippt und ausläuft bzw. Flaschen oder Becher sicher stehen. Oder Isoliereinsätze aus EPP für verschiedene Trocken- oder Kühlbereiche, wie etwa für Frische- und Molkereiprodukte oder auch Tiefkühllebensmittel. Mit den Einsätzen lassen sich bei geringeren Füllmengen pro Temperaturbereich auch die Anzahl der Packstücke pro Kunde reduzieren. Die Isoliereinsätze gibt es aktuell in zwei Modulgrößen. Damit ist es möglich, in einem Behälter gleichzeitig zwei verschiedene Temperaturbereiche zu kombinieren. Die dazu passend erhältlichen Kühlakkus aus „Phase-Change“ Materialien (PCM) haben dabei auch Unterteilerfunktion. Das Tiefkühlakku für Temperaturen bis -21°C ist zudem eine sichere, günstige und vor allem auch mehrwegfähige Alternative zu Trockeneis.

Stapelbügel ermöglichen eine sichere Stapelung der gefüllten Behälter. Weiter kann der Behälter bei Bedarf mit Einhängemöglichkeiten für Taschen/Beutel ausstattet werden. Das erleichtert die Kommissionierung bzw. die Übergabe an den Endkunden und sichert gleichzeitig den Transport. Zum besseren Transportschutz sind Deckel und Plomben als sichere Verschlussmöglichkeit erhältlich.

Reduziertes Gewicht und gute Kühlung

Den neuen Behälter der MB-Serie gibt es mit glatten und mit durchlässigen Wänden. Die durchlässigen Wände gewährleisten, dass die Kühlung durch entsprechende Transportfahrzeuge oder Lagerräume auch bis zur Ware gelangt. Außerdem reduziert sich damit das Behälter-Eigengewicht, so dass das Tragen der Lebensmittel darin leichter wird. Ein besonderes Detail hierbei ist das Besteckmuster-Design der Wände.

„Mit dem neuen MB Food & Delivery können wir den Kunden im E-Food-Bereich den Wunsch nach einer vielfältigen und für viele Transporte geeignete, robuste Komplett-Lösung erfüllen,“ so Peter Kerth.

Ganz frisch wurde der MB Food & Delivery mit dem „Pro-K award 2020“ ausgezeichnet.  Der Pro-K award steht für Qualität in Kunststoff und ist der einzige Wettbewerb im Bereich Halbzeuge und Konsumprodukte, der ausschließlich Kunststoffprodukte prämiert. Er zeichnet seit 1979 junge, kreative und funktional gestaltete Produkte aus Kunststoff aus.
stats