Abfüllen
SIG bringt Füllmaschine für zwei Kartonpackungsformate auf den Markt

09.06.2021 SIG hat eine Upgrade-Version der Füllmaschine CFA 724 auf den Markt gebracht, die es ermöglicht, zwei Kartonpackungsformate mit identischem Bodenmaß bei einer Kapazität von 24.000 Packungen pro Stunde aseptisch auf einer Maschine zu befüllen.

Die Füllmaschine CFA 724 hat ein Upgrade erhalten, das es ermöglicht, zwei Kartonpackungsformate mit identischem Bodenmaß aseptisch zu befüllen.
© Foto: SIG
Die Füllmaschine CFA 724 hat ein Upgrade erhalten, das es ermöglicht, zwei Kartonpackungsformate mit identischem Bodenmaß aseptisch zu befüllen.

Die CFA 724 ist eine formatflexible Hochgeschwindigkeits-Füllmaschine für kleinformatige, aseptische Kartonpackungen mit sehr kurzen Umrüstzeiten. Ausgelegt für die Abfüllung von bis zu 24.000 Kartonpackungen pro Stunde, bietet die CFA 724 für Lebensmittel- und Getränkehersteller die Möglichkeit, ihre Produktpalette zu erweitern, indem sie zwischen den zwei Kartonpackungsformaten Combibloc und Combifit wechseln können.

Flexibel auf Trends reagieren

„Mit unserem schnellen und flexiblen Abfüllsystem können Anwender immer schnell und effizient auf die aktuellen Trends im Markt reagieren,“ sagt Stefan Mergel, Senior Product Manager Equipment bei SIG. Möglich mache dies die einzigartige Mantel-Technologie. „Im Gegensatz zu anderen Systemen auf dem Markt werden unsere Kartonpackungen als flach gefaltete Mäntel geliefert, bei denen die Längsseite bereits versiegelt ist“, erläutert Mergel weiter. So könne schnell und einfach zwischen verschiedenen Formaten, Volumen, Designs und Produkten gewechselt werden, was die CFA 724 zu einer der flexibelsten Füllmaschinen für aseptische Kartonpackungen im Bereich der Kleinformate mache.

Mithilfe der integrierten Drinksplus-Technologie können Hersteller Getränken kleine Stückchen hinzufügen, darunter Cerealien, Frucht- oder Gemüsestückchen. Außerdem können sie mit der Füllmaschine auch nachhaltigere Packungsmaterialien von SIG verarbeiten und zwischen ihnen wechseln. So ist es beispielsweise möglich, von den Standardstrukturen auf eine der Signature-Packungsmaterialien von SIG zu wechseln, ohne die Fülllinie zu verändern.

CFA 724 im Einsatz

Als erstes Unternehmen setzt die koreanische Maeil Dairy die neue CFA 724 ein. Da die Expansionsmöglichkeiten in der Produktion aufgrund von Platzmangel begrenzt waren, „brauchten wir eine kompakte Füllmaschine, mit der wir die Produktion steigern und gleichzeitig den Verbrauchern weiterhin hochwertige Getränke anbieten konnten“, so Keun Seang Lim, Executive Director in der Production Division bei Maeil Dairy. Mit der CFA 724 habe das Unternehmen diese Ziele in die Tat umsetzen können.

stats