Biobasiertes Material
Wissenschaftler entwickeln Verpackungen aus Popcorn

04.08.2021 Eine Arbeitsgruppe der Universität Göttingen forscht an Herstellungsverfahren für Produkte aus Popcorn, die eine umweltfreundliche Alternative zu Styropor- oder Kunststoffprodukten darstellen könnten. Über die kommerzielle Nutzung des Verfahrens und der Produkte für den Bereich Verpackungen hat die Universität nun einen Lizenzvertrag mit dem mittelständischen Unternehmen Nordgetreide abgeschlossen.

Verpackungen aus Popcorn: Forstwissenschaftler der Universität Göttingen haben ein biobasiertes umweltschonendes Material entwickelt.
© Foto: Carolin Pertsch
Verpackungen aus Popcorn: Forstwissenschaftler der Universität Göttingen haben ein biobasiertes umweltschonendes Material entwickelt.

Noch sei die Verpackungsindustrie mit fast 40 Prozent der wichtigste Abnehmer der Kunststoffindustrie, wie die Universität Göttingen mitteilte. Der Arbeitsgruppe Chemie und Verfahrenstechnik von Verbundwerkstoffen an der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie der Universität Göttingen ist es nun gelungen, ein neuartiges Verfahren zu entwickeln, mit dem sich dreidimensionale Formkörper aus Popcorngranulat herstellen lassen. Laut der Wissenschaftler besteht ein großer Vorteil dieses Granulats darin, dass es eine biobasierte, umweltschonende und nachhaltige Alternative zu den bisher in der Industrie verwendeten Produkten auf Styroporbasis darstellt.

„Mit diesem neuen an die Kunststoffindustrie angelehnten Verfahren lassen sich nunmehr die verschiedensten Formteile herstellen“, erklärt der Leiter der Forschungsgruppe, Prof. Dr. Alireza Kharazipour. Besonders für den Bereich Verpackungen ließe sich so gewährleisten, dass Produkte sicher transportiert werden könnten - mit einem Verpackungsmaterial, das anschließend biologisch abbaubar ist. Darüber hinaus besitzen die neuen Popcorn-Produkte wasserabweisende Eigenschaften.

Die pflanzenbasierten Verpackungen setzt nun das Unternehmen Nordgetreide ein. Sie werden aus einem nicht für Lebensmittel geeigneten Reststoff der internen Cornflakes-Produktion hergestellt und seien nach der Verwendung rückstandslos kompostierbar, erklärt Nordgetreide-Geschäftsführer Stefan Schult. Die Popcorn-Verpackungen seien damit eine hervorragende, nachhaltige Alternative zu erdölbasiertem Styropor.

 

stats