Recyclingfähigkeit von Verpackungen
TÜV Süd und RecycleMe vereinbaren Allianz

29.04.2022 TÜV Süd und RecycleMe haben eine weltweite Kooperation für die Prüfung und Ermittlung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen vereinbart.

Sabrina Goebel, Geschäftsführerin der RecycleMe GmbH.
© Foto: TÜV Süd AG
Sabrina Goebel, Geschäftsführerin der RecycleMe GmbH.

Damit vertiefen die beiden Partner ihre bestehende Zusammenarbeit. Im November 2021 hatten TÜV Süd und RecycleMe bereits gemeinsam das erste Zertifikat auf Basis des TÜV Süd-Standards „Recyclingfähigkeit von Verpackungen“ vergeben.

Mit mehr als 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in rund 50 Ländern ist TÜV Süd einer der führenden Prüf- und Zertifizierungsdienstleister weltweit. In seiner Business Unit Green Energy & Sustainability bietet TÜV Süd ein breites Spektrum an Nachhaltigkeitsleistungen an, die sich an den Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen orientieren. Ein besonderer Fokus liegt auf der Stärkung und Erweiterung der Kreislaufwirtschaft.

RecycleMe ist eine internationale Unternehmensberatung im Bereich der Circular Economy. Das Team von RecycleMe berät und unterstützt Kunden aus unterschiedlichen Branchen unter anderem bei der Optimierung der Recyclingfähigkeit ihrer Verpackungen und der Erfüllung internationaler Verpflichtungen rund um die erweiterte Produzentenverantwortung. Dafür setzt RecycleMe auf modernste technische Möglichkeiten, digitale Bewertungstools und innovative Lösungen.

Digitale Analyseverfahren plus eingeführte Audit-Prozesse

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit werden TÜV Süd und RecycleMe die Unterstützung für Hersteller, Abfüller, Importeure, Online-Händler, Handelsketten und weitere Lieferanten auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit weiter verbessern. Die beiden Partner verbinden digitale Analyseverfahren mit eingeführten Audit-Prozessen, um eine Zertifizierung nach dem TÜV Süd-Standard „Recyclingfähigkeit von Verpackungen“ zu erreichen. Das Prüf- und Zertifizierungsverfahren kann für Verpackungen aus Kunststoff, Papier, Karton, Glas, Aluminium, Eisenmetallen, Holz und Verbundstoffen angewendet werden.

„Von unserer Kooperation werden vor allem unsere Kunden profitieren“, sagt Thore Lapp, Leiter der Business Unit Green Energy & Sustainability von TÜV Süd. Eine Verpackung sei ein Produkt und müsse auch als Produkt behandelt werden. „Unsere unabhängige Prüfung und Zertifizierung berücksichtigt alle relevanten Standards und Normen sowie die regionalen Sammel- und Verwertungsstrukturen“, ergänzt Dr. Robert Hermann, Geschäftsbereichsleiter Green Energy & Sustainability bei TÜV Süd Österreich, wo das Prüf- und Zertifizierungsverfahren gemeinsam mit RecycleMe entwickelt wurde. „Die digitale Prüfmethodik von RecycleMe ermöglicht eine umfangreiche Analyse und sorgt in Verbindung mit unserer Verifizierung und Validierung für die nötige Transparenz.“

„Die Kompetenzen von RecycleMe und TÜV Süd ergänzen sich ideal“, sagt Sabrina Goebel, Geschäftsführerin der RecycleMe GmbH. „Die Erstellung eines digitalen Zwillings der Verpackung durch die Expertinnen und Experten von RecycleMe ist das Kernelement unserer gemeinsamen Kooperation. Diese Zusammenarbeit unserer beiden Unternehmen ermöglicht eine einzigartige Zertifizierung, welche die Recyclingfähigkeit von Verpackungen auch für Verbraucher sichtbar macht. So schaffen wir weitere Anreize für Hersteller, ihre Verpackungen so recyclingfähig wie möglich zu gestalten und dadurch einen wichtigen Beitrag für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft zu leisten.“

Das erste Zertifikat nach dem TÜV Süd-Standard „Recyclingfähigkeit von Verpackungen“ wurde im November 2021 für eine Faltschachtel mit Inliner von Plukon vergeben, einem der größten europäischen Anbieter von frischen Hähnchenfleisch- und Geflügel-Convenience-Produkten. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit werden TÜV Süd und RecycleMe nicht nur gemeinsame Prüfungen und Projekte durchführen, sondern in einem kontinuierlichen Know-how-Transfer die technische Prüfmethodik gemeinsam weiterentwickeln.




 

stats