Metsä Board
Golfballverpackung gewinnt bei New Wood

15.06.2022 Umweltbewusste Golfer kaufen Golfbälle in einer Verpackung, die nach dem Gebrauch ein neues Leben als Insektenhotel erhält. Diese Verpackungslösung hat die meisten öffentlichen Stimmen im Rahmen des Projektwettbewerbs „New Wood“ im Frühjahr 2022 erhalten.

Mit einem Handgriff wird aus der Golfballverpackung ein Insektenhotel.
© Foto: Metsä
Mit einem Handgriff wird aus der Golfballverpackung ein Insektenhotel.

Die Lösung ist ein konkretes Beispiel für ideale Kreislaufwirtschaft. Dabei erhält ein Produkt nach seiner ersten Verwendung eine weitere Funktion, bevor es im Recycling landet.

„New Wood“ arbeitet daran, das Bewusstsein für die holzbasierte Bioökonomie zu schärfen, neue und bestehende Produkte und Lösungen vorzustellen, ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft zu untersuchen und das Wachstumspotenzial des Sektors zu bewerten. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von finnischen Akteuren, die ein breites Spektrum der finnischen Forstwirtschaft repräsentieren – darunter Waldbesitzer*innen, kleine und große Unternehmen sowie Organisationen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen.

Die Verpackung wurde entwickelt für die finnische Golf Coat Ltd. Das Unternehmen hat sich der Umweltfreundlichkeit und der biologischen Abbaubarkeit von Produkten verpflichtet. Für ihr meistverkauftes Produkt wollte die Marke daher eine wiederverwendbare Verpackung schaffen, die zu den Werten und der Denkweise des Unternehmens passt. Das Ergebnis fördert nicht nur die Kreislaufwirtschaft, sondern unterstützt auch die biologische Vielfalt.

„Unser Ziel war es, eine einfache, intelligente und kosteneffiziente Struktur zu schaffen, die sich leicht zusammenbauen und nach ihrer primären Verwendung als Golfballbox zum Beispiel mit Laub, Sägemehl oder trockenem Gras füllen lässt. Metsä Board und seine Partner entwickelten daraus eine Verpackung, die eine künstliche Niststruktur erzeugt und einen Unterschlupf für Insekten und Bestäuber bietet", sagt Aki Kuivaniemi, CEO von Golf Coat Oy.

„Unsere neue Verpackung schafft einen Lebensraum. Das ist gut für die Natur und bringt darüber hinaus den Gedanken der Kreislaufwirtschaft in den Golfsport, was auch gut für das Image des Sports insgesamt ist. Die ermutigenden Reaktionen der Öffentlichkeit, die wir durch die Abstimmung über „New Wood“ erhalten haben, sind ein Beweis für den Erfolg dieses Konzepts – es war eine Freude, sie zu lesen und sie zu nutzen, um auch weiterhin innovative, neue Verpackungen zu kreieren," fügt Kuivaniemi hinzu.

Das Insektenhotel wurde in einem Online-Workshop entworfen, der von Metsä Boards Excellence Centre in Äänekoski geleitet wurde. Diese Designmethode ist Teil von Metsä Boards 360° Services – sie bringt Partner aus der Verpackungsindustrie an einem (digitalen) Tisch zusammen und beschleunigt so die Markteinführung neuer Lösungen und Ideen.

„Um das Konzept des Insektenhotels zu entwickeln, war eine enge Zusammenarbeit zwischen allen Partnern erforderlich. Am Designprozess waren Golf Coat, der Urheber der Idee, das Verpackungsdesign-Unternehmen Futupack, der Verpackungshersteller Pyroll und unser Designer-Team beteiligt", erläutert Ilkka Harju, Packaging Services Director EMEA und APAC bei Metsä Board.

„Das Insektenhotel ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir die Artenvielfalt in der Stadt unterstützen können. Sie können bestäubenden Insekten helfen, indem Sie ein Insektenhotel zum Beispiel auf dem Balkon oder im Garten an einem geschützten und sonnigen Ort aufstellen", betont Harju.

Die Golfballverpackung und das Insektenhotel sind aus dem Karton Metsä Board Pro FBB Bright hergestellt. Sie wird derzeit in Finnland, Schweden, Korea und Japan verkauft.

stats