Frage‐Antwort‐Aktion zum 7. Tag der Verpackung
Startschuss für Dialog mit Verbrauchern ist gelegt

24.06.2021 Im Rahmen des 7. Tags der Verpackung am 10. Juni 2021 führten sechs Verbände und Initiativen der Verpackungswirtschaft eine gemeinsam Frage‐Antwort‐Aktion in Social Media durch. Verbraucher konnten unter dem Hashtag #Verpackungantwortet ihre Fragen rund um Verpackungen stellen.

© Foto: DVI

Ein Blick auf die gestellten Fragen zeige, dass die Konsumenten das Thema Verpackung überwiegend sehr reflektiert und mit großem Interesse verfolgten. So wollten die Verbraucher auf Instagram und Twitter unter anderem wissen, ob Papier besser sei als Kunststoff, warum noch so wenige Unternehmen recyclebare Materialien oder Bio‐Kunststoff nutzten, wieviel Plastikmüll in Deutschland verbrannt bzw. wiederverwertet werde, ob Graspapier eine Alternative darstelle, wie man Umverpackungen einzelner Teebeutel entsorge und warum es noch kein Gesetz gebe, dass nicht recycelbare Materialien einfach verbiete.

Experten beantworteten Fragen

Beantwortet wurden die Fragen in gemeinsamer Abstimmung durch Experten des Deutschen Verpackungsinstituts e. V., des Bundesverbands Glasindustrie e.V. (BV Glas), des Industrieverbands Papier‐ und Folienverpackung e.V. (IPV), der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. (IK), der Initiative Mülltrennung wirkt und des Verbands Metallverpackungen e.V. (VMV).

Stellvertretend für die beteiligten Branchenorganisationen spricht DVI‐Geschäftsführerin Kim Cheng von einer erfolgreichen Initiative: „Wir bewerten die Aktion absolut positiv. Sicherlich hätten wir uns insgesamt noch mehr Fragen gewünscht, aber der Anfang ist gemacht und das Feedback ist sehr gut. Auch die Zusammenarbeit der Verbände und Initiativen war hervorragend. Deshalb haben wir uns bereits jetzt darauf verständigt, zum 8. Tag der Verpackung 2022 erneut eine gemeinsame Verbraucheraktion durchzuführen.“

„Mit dem Start der Aktion #Verpackungantwortet wollen wir als Verbände und Initiativen der Verpackungswirtschaft einen gesamtgesellschaftlichen Diskurs anstoßen und fördern. Unser Fokus liegt dabei ganz klar auf Information und Aufklärung. Einerseits wollen wir damit das Image der Verpackung verbessern, indem wir objektiv über die unverzichtbaren Leistungen der Verpackung für Menschen, Umwelt und Wirtschaft informieren. Gleichzeitig geht es uns darum, die Konsumenten einzubinden und ins Boot zu holen. Denn im Hinblick auf die Durchsetzung der Kreislaufwirtschaft ist der Verbraucher zu einem aktiven und unverzichtbaren Teil der Wertschöpfungskette geworden“, so Cheng.

Der 8. Tag der Verpackung wird voraussichtlich am 9. Juni 2022 stattfinden.

stats