Antiseptisch, essbar und recyclebar
Verpackung direkt aus dem Bienenstock

06.07.2021 Verpackungen aus Abfällen der Landwirtschaft kennen wir alle gut. Zuletzt kam noch Spargel dazu. Jetzt hat das litauische Unternehmen Bee Loop einen Honigtopf aus 100% reinem Bienenwachs entwickelt, der organisch, erneuerbar, essbar, biologisch abbaubar, antimykotisch, antiviral, antiseptisch, antibakteriell und vor allem recycelbar ist.

So sieht sie aus, die neue Verpackung für Honig aus Bienenwachs.
© Foto: Kernius Pauliukonis
So sieht sie aus, die neue Verpackung für Honig aus Bienenwachs.

Lebensmittel sind zum Verzehr da - das ist ihr Hauptzweck. Doch erfinderische Unternehmen finden auch andere Wege, bestimmte Lebensmittel zu verwenden, so dass sie zu einer nachhaltigen Lösung für den Alltag werden. Dazu gehören die Behälter aus Bienenwachs.

Der Tradition der Imkerei folgend

Nachhaltigkeit ist heute das Schlüsselprinzip für viele Innovatoren, die nach Möglichkeiten suchen, Lebensmittel anders zu verwenden. Das geht auch Hand in Hand mit dem Null-Abfall-Prinzip. Bee Loop hat eine Lösung angeboten, die versucht, einen Kreislauf der Natur wiederherzustellen. Ein Honigtopf, entworfen von Aurimas Kadzevičius. Der Designer hat sein ganzes Leben lang den Geschichten seines Vaters über die Imkerei zugehört. Das hat ihn dazu inspiriert, nach Verbindungen im organischen Kreislauf zwischen Menschen und Bienen zu suchen.

Das Null-Abfall-Prinzip

Der Honigtopf Bee Loop ist konzeptionell, denn er verkörpert die Idee eines organischen Kreislaufs: Die Bienen bauen Waben aus Wachs, darin wird der Honig gespeichert. Der Imker erntet später den Honig, lagert ihn in einem natürlichen Honigtopf, der später als Wachs für zukünftige Waben wiederverwendet werden kann.

Der Honigtopf hat verschiedene Designpreise gewonnen, darunter den Adobe Sustainable Design of the Year Award, da er die Philosophie der Natur, Imkertraditionen und intelligentes Design vereint. Der Honigtopf besteht zu 100 % aus natürlichem Wachs und kommt ohne zusätzliche Zutaten aus. Der Topf ist etikettenfrei, da ein Heißprägestempel für das Branding verwendet wird. Bio-Leinen ist das einzige zusätzliche Material, das für diesen Topf verwendet wird. Es dient als Schnur zum Öffnen des Honigtopfes.

Bee Loop vermarktet den Honigtopf inzwischen nicht mehr nur in Litauen, sondern auch international. Auch Deutschland gehört zu den Zielländern, da dort ein großes Bewusstsein für nachhaltige Lösungen im Lebensmittel- und Verpackungsbereich besteht.

stats