Nach Hochwasser
Gerolsteiner fährt Produktion wieder hoch

23.07.2021 „Haben in den vergangenen Tagen mit Hochdruck daran gearbeitet, den Betrieb wieder aufnehmen zu können“, so das Unternehmen.

Gerolsteiner: „Fast alle nötigen Vorarbeiten abgeschlossen.“
© Foto: Gerolsteiner Brunnen
Gerolsteiner: „Fast alle nötigen Vorarbeiten abgeschlossen.“

Auf Anfrage von Packreport heißt es aktuell seitens einer Sprecherin der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG:

„Nach starken Regenfällen und Überschwemmungen hat der Kreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz den Katastrophenfall ausgerufen. Auch unser Standort in Gerolstein war betroffen, besonders unsere Betriebsgelände in der Brunnenstraße und am Schlossbrunnen, die zunächst nicht zugänglich waren. Aufgrund der starken Überschwemmungen und den daraus resultierenden Problemen in der Versorgungstechnik mussten wir unsere Produktion vorübergehend unterbrechen. Wir haben in den vergangenen Tagen mit Hochdruck daran gearbeitet, den Betrieb wieder aufnehmen zu können. Mittlerweile haben wir fast alle nötigen Vorarbeiten abgeschlossen, die Anlagen werden nun sukzessive hochgefahren.“

stats