DS Smith
Kauf der Duropack Group

24.02.2015 DS Smith kündigt die geplante Übernahme der Duropack GmbH für 300 Millionen € an. Duropack, ein Anbieter recycelbarer Verpackungslösungen aus Wellpappe, wird von CP Group 2 BV, einer Tochtergesellschaft von One Equity Partners, übernommen.

© Foto: © Ralf Kleemann - Fotolia.com
Die Übernahme erweitert die geographische Präsenz von DS Smith und überträgt die Position von DS Smith in wachstumsstarke südosteuropäische Länder. Hierdurch erweitert DS Smith seine gesamteuropäische Leistungsfähigkeit für bestehende Kunden und erhält Zugang zu neuen Kunden.

Duropack ist in den meisten Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, entweder Marktführer oder an zweiter Position im Markt. Zusammen mit den bestehenden Aktivitäten von DS Smith in Ungarn, in der Slowakei und in Österreich wird das Unternehmen eine führende Position in Südost-Europa einnehmen. Duropack ist gut aufgestellt, mit hochwertigen Vermögenswerten und einem ähnlichen Geschäftsmodell wie DS Smith.

In 2014 betrug das EBITDA 41 Millionen € und der EBIT lag bei 22 Millionen € bei einem Umsatz von 273 Millionen €. Es wird erwartet, dass innerhalb von drei Jahren nach der Übernahme Kostensynergien in Höhe von 12 Millionen € realisiert werden können. Die zusätzliche Investitionssumme, die voraussichtlich benötigt wird, um Duropack vollständig zu integrieren, wird sich auf 13 Millionen €, aufgeteilt auf die ersten beiden Jahre, belaufen. Dies wird durch Kosteneinsparungen durch Effizienzsteigerungen im Umlaufvermögen und ein straffes Kostenmanagement finanziert.

Der Gesamtkaufpreis, inklusive der Übernahme von Verbindlichkeiten, liegt bei ungefähr 300 Millionen €, abhängig von üblichen Anpassungen nach Abschluss des Verkaufs. Die Kaufsumme beträgt ungefähr das 5,7-fache des jährlichen EBITDA.

Die Übernahme wird mithilfe bestehender Kreditvereinbarungen finanziert. Sie wird sich sofort ertragssteigernd auf die Aktienrendite auswirken und im zweiten Jahr nach der Übernahme einen Return über den Kapitalkosten generieren.

Die Akquisition ist abhängig von behördlichen Genehmigungen und der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden, welche für das zweite Quartal erwartet werden.


www.dssmith.com

Foto: © Ralf Kleemann - Fotolia.com
stats