Österreichischer Verpackungstag 2022: Innovat...
Österreichischer Verpackungstag 2022

Innovativ, vernetzt und transparent entlang der Supply Chain

Gemeinsam für nachhaltige Verpackungen – Kooperation und Transparenz im Informationsaustausch aller an der Supply Chain beteiligten Unternehmen war Schwerpunktthema beim vierten Österreichischen Verpackungstag am 13. Oktober im Wiener MAK.

Der Fachbereich Packaging and Resource Management der FH Campus Wien informierte mit der Österreichischen Kunststoffstudie 2022 über aktuelle Daten und Status Quo bei Erreichung der Recyclingquoten in Österreich. Im Anschluss fand die Verleihung des Staatspreis Smart Packaging 2022 durch das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft sowie das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie statt.

Innovative Verpackungen, vernetzte Kommunikation

Gesetzliche Rahmenbedingungen und Herausforderungen, ein Blick in andere Länder und wie der Weg in Richtung Kreislaufwirtschaft am besten gelingen kann, waren die Schwerpunkte beim Österreichischen Verpackungstag 2022. „Uns ist es wichtig, Entwicklung voranzutreiben und wissenschaftliche Erkenntnisse für zielgerichtete Lösungen und Perspektiven beizusteuern“, so Silvia Apprich, Leiterin des Fachbereichs Packaging and Resource Management an der FH Campus Wien. „Vernetzung aller Akteur*innen entlang der Wertschöpfungskette, um beispielsweise Verpackungsdaten auszutauschen, ist das Gebot der Stunde.“

Österreichische Kunststoffstudie: Recyclingquoten und Nachhaltigkeitsbewertung

Die Österreichische Kunststoffstudie 2022, erstellt in Zusammenarbeit von der FH Campus Wien und Circular Analytics TK GmbH, gibt Aufschluss über die Sortier- und Recyclingquoten im Kunststoffbereich in Österreich. Zudem zeigt sie multikriterielle Nachhaltigkeitsbewertungen von Kunststoffverpackungen ausgewählter Produkte, wie Getränke, Milchprodukte, Obst und Gemüse, aber auch Hygieneartikel und Non-Food-Produkte. Die Nachhaltigkeitsanalyse richtet umfassenden Blick auf Produktschutz, Zirkularität und Umweltaspekte von Verpackungen und stellt Kunststoffverpackungen Alternativen aus anderen Materialien gegenüber. Diese Methode soll künftig die Auswirkungen einer Reduktion von Kunststoffverpackungen bewerten und somit Hilfestellung für nachhaltige Verpackung leisten.

Empfehlungen für Design und Produktion recyclinggerechter Verpackungen

Wissenschaftlich fundierte Empfehlungen sollen die Verpackungsbranche unterstützen, mit innovativen Verpackungen Vorgaben zu erfüllen, wie die Recyclingquoten des EU Green Deal. In fünfter Auflage leisten dabei die Circular Packaging Design Guidelines Hilfestellung – herausgegeben von der FH Campus Wien in Kooperation mit Circular Analytics TK GmbH und Packforce Austria. Fachliche Expertise des Fachbereichs Packaging and Resource Management fließt auch in Leitfäden der ECR Circular Packaging Initiative ein, aktuell in die ECR Empfehlungen für Verpackungsstammdaten.

Im Anschluss an den Österreichischen Verpackungstag feierte die Branche die Sieger*innen des Staatspreis Smart Packaging 2022. Dieser wird alle zwei Jahre in mehreren Kategorien durch das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft sowie das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie verliehen.



stats