drupa 2024: Aussteller aus 45 Ländern sind be...
drupa 2024

Aussteller aus 45 Ländern sind bereits an Bord

Rund eineinhalb Jahre vor dem Messestart nimmt die drupa einen bedeutenden Meilenstein: Mehr als 100.000 qm Nettofläche ist bereits von rund 900 Ausstellern aus 45 Nationen gebucht.

Von namhaften Global Playern bis hin zu aufstrebenden Newcomern – die Liste der angemeldeten Aussteller ist beeindruckend und liest sich bereits wie das Who ist Who der Print- und Packaging-Industrie entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Namhafte und langjährige Aussteller wie Bobst, Comexi, Duplo, EFI, Epson, ESKO, Fujifilm, Heidelberg, Horizon, Koenig & Bauer, Kolbus, Komori, Konica Minolta, KURZ, Landa, Müller Martini, Screen, Windmöller & Hölscher und viele mehr sind angemeldet und werden vom 28. Mai bis 7. Juni 2024 ihre Innovationen, Technologietrends, Produktportfolios und Premieren in Düsseldorf präsentieren. Teilnehmende dürfen sich bereits jetzt auf ein einzigartiges Kundenerlebnis freuen, denn komplexe, automatisierte Workflows, Prozesse und neue Maschinen werden erneut im laufenden Betrieb präsentiert. Eine Übersicht aller bisher angemeldeten Aussteller ist auf www.drupa.de verfügbar.

Auch nach dem offiziellen Anmeldeschluss Ende Oktober verzeichnet die Messe Düsseldorf weiterhin starke Nachfrage nach Ausstellungsflächen, der aktuell noch entsprochen werden kann. Zurzeit stellt Deutschland die stärkste Ausstellernation unter den Top 10, gefolgt von starken Ausstellerländern wie Belgien, China, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, die Niederlande, Schweiz, Spanien, Türkei und die USA.

„Der aktuelle Buchungsstand und der positive Zuspruch der Aussteller stimmen uns trotz geopolitischer und wirtschaftlicher Herausforderungen sehr zuversichtlich und optimistisch, dass die drupa 2024 erneut zum weltweit wichtigsten Branchentreffpunkt wird“, bestätigt Sabine Geldermann, Director drupa, Portfolio Print Technologies Messe Düsseldorf. „Mit rund 75 Prozent internationaler Beteiligung auf Ausstellerseite nimmt die drupa im weltweiten Vergleich einen herausragenden Stellenwert ein. Die Bandbreite, Vielzahl und Inszenierung an Innovationen sind einzigartig und ermöglichen erneut einen Blick in die Zukunft der Branche. Ideale Voraussetzungen für Aussteller und Besuchende, um intensiv zu netzwerken und zukunftweisende Projekte voranzutreiben.“

Der intensive Wissenstransfer und die Interaktion mit Expertinnen und Experten aus aller Welt zu Auswirkungen globaler Megatrends und damit einhergehenden neuen Businessmodellen sowie Chancen für die Branche werden im Fokus stehen. Sonderforen wie der drupa cube (conference area), drupa next age (dna), der Ausstellungsbereich für Newcomer, Startups, Young Talents und auch etablierte Aussteller im Bereich Querschnitttechnologien, sowie der touchpoint packaging für visionäre und intelligente Verpackungslösungen, der touchpoint textile mit dem Aufbau einer textilen Microfactory und der touchpoint sustainability, der sich dem Thema Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft widmet, bieten an dieser Stelle einen überaus relevanten und wertvollen Einblick in Zukunftsthemen mit hohem Potential. Mit ihrer Themenagenda ist die drupa am Puls der Zeit und spiegelt eine Branche wider, die hoch kreativ ist und sich kontinuierlich neue vertikale Märkte im Bereich industrieller und funktionaler Applikationen und Lösungen erschließt – und damit ihre Zukunftsfähigkeit in hohem Maße unter Beweis stellt, heißt es aus Düsseldorf.


 

stats